Freitag, 20. Februar 2015

Brandnooz OREO Play Box

Kekse, USA
Brandnooz hatte in den letzten Wochen zum ersten Mal eine Markenbox angekündigt und das war für mich natürlich auch nicht uninteressant. Oreos, die die erste repräsentierte Marke werden sollten, mag ich ganz gern, sind jetzt nicht meine Lieblingskekse, aber es reichte um mich die Box bestellen zu lassen, vor allem, weil auch noch Goodies der Marke versprochen wurden und ich stehe ja nunmal voll auf Goodies.

Vor Erscheinen der Box kam dann schon raus, dass alle in Deutschland erhältlichen Sorten in der Box sein werden und das fand ich ja schonmal ganz gut, wenn die Produktpalette in Deutschland schon sehr eng gesteckt ist, kann man eben auch alles rein tun. Dass das Ganze Play Box heißt ließ mich auf ein Spiel, oder Spielzeug mit Oreos hoffen. Da mir die Kekse nicht ganz so wichtig waren beschäftigte mich eher die Frage was könnte noch drin sein, soviel Budget ist ja nach den ganzen Keksen auch nicht mehr über und sollte es vielleicht auch noch eine Kekssorte geben, die es in Deutschland nicht gibt, das hätte ich mal richtig cool gefunden. Oder eine der Oreo-Backmischungen, wäre ja auch passend.

Mit der Box kam dann auch die Ernüchterung bei mir an, es waren die versprochenen Oreo Produkte enthalten, eine wirklich süße Koziol-Brotdose und eine komische Maske, die eigentlich nur ein Bild des Kekses mit einem Gummiband ist, nichtmal Augenausschnitte hat sie. Ich meine die Boxen richten sich doch an Erwachsene, zumindest habe ich das immer gedacht, was sollen die mit so einer Maske. Dass man von sich mit dem Ding auch noch Bilder online stellen soll, um das Ganze zu bewerben finde ich noch schlimmer, wobwohl ich ein Bild mit dem Ding dann doch machen musste, weil ich es so scheiße fand.

Hinter Play Box verbarg sich dann weder spielen, noch mit Essen spielen, Gott sei Dank, sondern einfach, dass man mit seinen Oreos verschiedene Rezepte und Kreationen ausprobieren soll. In meinen Augen hätte man den Namen da etwas anders wählen sollen um keine falschen Erwartungen zu wecken und wenn man von Goodies in der Mehrzahl spricht hätte ich auch gern mehr als die Dose gehabt, auch wenn ich die einfach immer noch super finde. Die Maske zähle ich einfach mal nicht als Goodie, denn was soll ich im Alltag damit.

Noch kurz zu den Keksen, ich glaube die meisten dürften sie kennen, Oreos sind dunkle Schokokekse, von der Optik fast schwarz, mit einer weißen Milchcremefüllung. Sie schmecken nicht übermäßig nach Schokolade, finde ich, und die Milchcreme ist auch eher zum Abrunden der sehr mürben Konsistenz des Kekses da, habe ich immer das Gefühl und alles in allem sind sie einfach nur sehr süß, aber nicht unlecker. Meine Lieblingssorte ist ganz klar Oreo White Choc, aber auch die mit Milchschokolade umhüllten Oreos sind super, wenn auch diese Varianten noch etwas süßer sind als das Original. Wer also die mit Schokolade umhüllten Oreos nicht kennt sollte sie in jedem Fall mal probieren. Ansonsten nehm ich diese Kekse gern als Boden für Käsekuchen, das ist auch immer sehr lecker und da ich jetzt soviele dieser Kekse habe werde ich wohl auch mal Oreo Eis machen, wenn ich in den noch nicht ausgeräumten Umzugskisten mit Küchengeräten meine Eismaschine finde.

In meinen Augen sollte Brandnooz wieder einmal sein Marketing überdenken, denn hier wurden einfach falsche Erwartungen geweckt. Die Box war zwar ganz nett, mehr aber auch nicht und ob ich nochmal eine Markenbox bestellen würde hinge wohl sehr davon ab um welche Marke es sich handelt.

1 Kommentar:

  1. Ich habe mir die Box gleich nach der Mail gekauft und freue mich schon auf das Spielen :)
    lg

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...