Mittwoch, 15. April 2015

Vanish Gold

Oxi Action, Waschmittel, hartnäckige Flecken
Dank dem Rossmann Blogger Newsletter wurde es mir ermöglicht Vanish Gold zu testen, ein Produkt, das ich sonst wohl nie gekauft hätte. Ich habe immer viel zu viel Angst, dass solche Produkte viel schlimmere Flecken in meine Kleidung machen könnten, sie total ausbleichen, oder irgendwie anders ruinieren. Das Vanish Gold Pulver, für Universal- und Buntwäsche, war nun aber schonmal im Haus und so sollte es auch auspobiert werden.

Besonders cool fand ich, dass mit dem Vanish Gold auch ein weißes T-Shirt geliefert wurde, sowie einige kleine Abfüllungen Cola, Olivenöl und Jod um das Shirt mal so richtig einzusauen und das habe ich natürlich auch gern gemacht. Diese Flecken soll man nun laut Anleitung in der Box noch vorbehandeln und dann auswaschen. Ich hatte jedoch mit dem kleinen Drops einen Windelunfall und darum ziemliche Sauerei und einige wirklich stark verschmutzte dreckige Sachen, mit denen ich das Vanish dann gern ausprobieren wollte, weil ich mittlerweile weiß, dass mein Waschmittel diese Flecken nicht rückstandslos entfernt und das erst recht nicht bei 30 Grad und wärmer darf man unsere Wickelunterlage nicht waschen. Kleiner Tip an alle, die noch Kinder wollen, keine Stoff-Wickelunterlage kaufen, auch wenn das gemütlicher aussieht. Auf jeden Fall hatte ich es sehr eilig den stinkenden Berg in die Maschine zu befördern und das Shirt sollte da gleich mit rein und ich hatte nun wirklich keinen Nerv mehr das Vanish auch nur 30 Sekunden einwirken zu lassen.

Vanish Gold, Oxi Action, Cola, Jod, Olivenöl, Flecken


Also hab ich mich für die andere Anwendungsweise entschieden und Vanish Gold einfach mit zu meinem normalen Waschmittel in die Maschine gegeben. Ich habe mich für die hohe Dosierung von einem Dosierlöffel entschieden, denn die Flecken des Shirts waren eingetrocknet und der Rest fällt für mich unter hartnäckig und wie sagt man immer so schön: Viel hilft viel. Dann habe ich das Ganze also im Kurzwaschgang unserer Maschine, der dauert gut 3 Stunden, bei 30 Grad gewaschen schöner Mist wäre, wenn nun die ganzen Babysachen verfärbt wären, dacht ich noch so.

Nach dem Waschgang kam dann aber die große Überraschung, das Shirt war auch ohne Vorbehandeln wieder blütenweiß und sah aus wie vor meiner Aktion des Beschmierens. Auch alle anderen Textilien waren total sauber, keine Ränder und Nichts, alle Farben waren noch an ihrem Platz und die Fasern sahen auch nicht angegriffen aus, ich bin restlos begeistert und freue mich Vanish jetzt auch noch für einige andere unserer Klamotten zu nutzen, die Flecken haben die ich nicht raus bekomme, dann kann man diese vielleicht auch endlich wieder ausserhalb des Hauses tragen, ich freu mich. Mit solchen Erfolgserlebnissen macht so etwas banales wie Waschen dann auch plötzlich wieder Spaß.

Für mich ist Vanish Gold also ein Produkt, welches ich im Laden völlig unterschätzt hätte, aber durch diesen Test zu schätzen gelernt habe. Ich würde es uneingeschränkt weiter empfehlen und werde es auch definitiv nachkaufen, aus unserem Haushalt ist es jetzt schon nicht mehr wegzudenken. Vor allem mit einem Mann, der irgendwie immer dreckig nach Hause kommt und dem Drops, der sich wohl mit zunehmendem Alter auch immer mehr drekig machen wird, kommt ein Produkt wie Vanish Gold wie gerufen.

1 Kommentar:

  1. Ich mag Vanish,ich durgte zwar nicht testen aber ich nutze Vanish schon seit Junior auf der Welt ist
    LG

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...