Donnerstag, 28. Februar 2013

Brandnooz Box Februar

Überraschung Box Lebensmittel
Gerade bekam ich sie endlich in die Hände die, jeden Monat wieder heiß erwartete, Brandnooz Box mit den neusten Lebensmitteln. Auf den ersten Blick gefällt mir diese Box nicht ganz so gut, wie die Januar Box, hier sind mir irgendwie zu viele Alltags- und zu wenige Genussartikel drin. Hat aber auch Vorteile, das kann man alles verwursten und braucht man immer mal.

Fangen wir mit den Produkten an, die ich schon ewig kenne und bei denen ich nicht so richtig weiß, was sie in der Box zu suchen haben, da wäre allen vorran der Smelk Haferdrink von Kölln, den ich schon seit etwa 2 Jahren regelmäßig kaufe, der ist also so gar nicht neu, dafür aber sehr lecker, zumindest wenn man Milch mit dem Beigeschmack von Hafer mag, wer also, wie ich, gern Haferflocken isst wird auch diese Milch mögen.

Dann gibt es Palmin junge Küche Pflanzencreme. Palmin gibt es auch schon ewig, aber hier scheint dieses eine neue Rezeptur zu sein und darum in der Box, denn diese Pflanzencreme ist geschmacksneutral und mit Kokosfett, nun gut, hätte ich wohl nicht gekauft, aber wenn es schon da ist wird es verbraucht. Ich nehme zum Fetten eigentlich immer Öl, oder Butter, davon aber auch nur so wenig wie unbedingt nötig und dann ist auch diese Variante geschmacksneutral.

Als nächstes lächelt mich die Dose Rote Beete von Bonduelle an. Rote Beete ist jetzt auch nichts neues, gewürfelt und in der Dose aber wohl schon. Ich bin jetzt kein riesen Rote Beete Fan, aber ich weiß, dass Herr Schatz das ganz gern isst und so wird er sie wohl demnächst mal vertilgen.

Als nächstes gibt es dann noch Larsen PURE, Heringsfilet in Tomatensoße, mit Tomatenstückchen. Hering in Tomatensoße ist jetzt auch weiß Gott keine Innovation und auf die Stückchen hätte ich in diesem Fall auch verzichten können. Dieses Fischgericht ist ganz lecker, aber jetzt nicht so gut, dass wir von unserem gewohnten Hering in Tomatensauce auf diese, wesentlich teurere, Variante umsteigen würden.

Von Komet gibt es noch Sauerkirsch-Mousse, was ich ganz interessant finde, weil ich von der Firma noch nie gehört habe. Bloß Sauerkirsch ist so gar nicht mein Geschmack, ist aber auch wieder etwas für Herrn Schatz, das bekommt er dann, wenn er mal wieder einen stressigen Tag hatte und es schnell gehen muss, denn normalerweise mache ich solche Sachen lieber selbst.

Als nächstes gibt es noch Louisiana Gold, eine fruchtige Chilisauce mit Tabasco-Chilischoten. Diese Sauce ist wirklich ganz lecker, ich kann aber keinen allzu großen Unterschied zum Tabasco feststellen, den wir sonst zum Würzen benutzen. Kann man also als Alternative kaufen, muss man aber nicht.

Als weiteres Produkt zaubere ich Arizona Half & Half Lemon aus der Box und freue mich drauf diese Sorte zu probieren. Bisher kenne ich von Arizona nur die reinen Eistees, die ich eigentlich sehr gern mag und entsprechend gespannt bin ich auch auf diesen Mix aus Eistee und Limonade. Einen Mix kann ich dann aber nicht so richtig feststellen, ich schmecke hier lecker zitronigen Eistee, mehr aber auch nicht und bei 25 kcal pro 100 ml von kalorienreduziert zu sprechen finde ich auch sehr grenzwertig.

Bonbons sind, wie in den meisten Boxen, auch in dieser enthalten, dieses Mal in der Sorte Cola und als Kalfany Playboy Bonbons. Die Bonbons sind zuckerfrei und in der Dose mit dem ollen Karnickel, was mich schon nix gutes ahnen ließ, denn damit versucht man heute ja alles zu verkaufen. So fand ich es dann auch nicht überraschend, dass die Bonbons fad waren und einen nicht ganz so angenehmen Beigeschmack hatten.

Von Komet gab es dann noch eine Backmischung für Mini-Pancakes. Ich finde es ja immer wieder interessant wofür es alles Backmischungen gibt, denn gerade Pancakes bestehen ja, auch wenn man sie frisch macht, nur aus wenigen Zutaten. Naja, wird sicher beim nächsten Sonntagsfrühstück mal ausprobiert.

Zum Schluss bleibt dann noch die Rausch Plantagen-Schokolade Grenada mit 65 % Kakao. Diese Schokolade kenne ich auch schon länger, aber hier ist wohl die Packung neu gestaltet worden. Auf jeden Fall ist die Schokolade super lecker und wer gern Bitter-Schokolade mag, der sollte sich im Sortiment von Rausch unbedingt einmal umschauen.

Insgesamt also wieder eine durchaus gute und bunt gemischte Box, mein einziger Kritikpunkt wäre, dass es sehr viele Alltagsartikel sind, worüber sich andere aber vermutlich freuen werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...