Dienstag, 28. April 2020

Kneipp Gesichtsmasken

- Werbung -

Es gibt ja Dinge mit denen kriegt man mich immer und das ist, wenn Firmen sich in neuen Geschäftsfeldern versuchen der Fall und so konnte ich einfach auch nicht nein sagen, als ich von Kneipp gefragt wurde ob ich deren neue Gesichtsmasken in Tuchform testen mag.

Die Masken gibt es mit den wohlklingenden Namen Detox Pflege, Chill Out und Hydro Pflege.

Da Corona für uns alle eine Ausnahmesituation ist und gerade Tagesmütter, wie ich, nie wissen wie es am nächsten Tag weiter geht und gerade am Anfang vor einem Haufen Ungewissheiten standen entschied ich mich meinen Test mit der Chill Out Maske zu starten. Diese verspricht intensiv beruhigte Haut und soll nach Hanfsamen und Patchouli riechen. Das ich den Duft sehr gern mag wusste ich, dank dem Duschgel, schon und tatsächlich riecht diese Maske fast genauso. Durch die Tuchform war sie schnell angelegt, die Nasen- und Mundpartie musste ich noch etwas in Form ziehen und andrücken, auch das ging schnell und dann heißt es 10-15 Minuten abwarten. Die Haut fühlt sich nach der Maske wirklich gut gepflegt an und ich entschied mich den Rest der Maske einzumassieren und nicht abzutragen. Ein großer Fehler, denn für meine Haut war das wohl einfach zu viel des Guten und sie fühlte sich den ganzen restlichen Tag irgendwie klebrig an, kein schönes Gefühl.

Als zweites kam dann die Tuchmaske Detox Pflege an die Reihe. Sieht etwas gewöhnungsbedürftiger aus, mit dem schwarzen Tuch, ist aber ebenso idiotensicher anzuwenden, wie die ChillOut Maske. Sie besitzt einen Anti-Pollution Effekt, bescheurtes Wort, wie ich finde, aber heisst einfach nur Anti-Verunreinigung. Sie verspricht also klärend und vitalisierend zu sein. Wieder wartet man 10-15 Minuten und die Maske kann abgetragen werden. Ich entschied mich nochmal die Maske am Ende einzumassieren und muss sagen, dass diese viel weniger klebte, als die erste getestete. Die Wirkstoffe bei dieser Variante sind übrigens Bambuskohle, Moringa und Alge. Zum Glück muss man das Ganze nicht essen. Riecht auch gut und nicht zu aufdringlich. Dank dem Detox sprießten bei mir aber in den Tagen danach die Pickel, keine Ahnung warum, vielleicht ein letztes Aufbäumen, bevor alles besser wird. Nach einer Woche war die Phase auch vorbei, sollte man aber bei der Benutzung wissen, finde ich.

Bleibt noch die Tuchmaske Hydro Pflege, die Feuchtigkeit und Frische-Kick mit Wasserminze, Agave und Kaktuswasser verspricht. Riecht dann zum Glück nicht so, wie ich bei Frischekick befürchtet hatte, sondern auch leicht blumig. Der Duft ist mir hier allerdings etwas zu intensiv und ich bin froh, als ich sie nach der Einwirkzeit wieder abnehmen darf. Dieses Mal habe ich dazu gelernt und die Reste mit einem Wattepad abgenommen und siehe da, nichts klebt und die Haut fühlt sich wirklich frisch und gut gepflegt an. Gefällt mir prima und hätte ich wohl besser bei allen Masken so machen sollen. Meine Gesichtshaut ist allerdings auch nicht besonders trocken.

Besonders gut an den Tuchmasken finde ich übrigens, dass das Fleece aus Viskose und damit zu 100 Prozent natürlichen Ursprungs ist.

Die Kinder haben mich übrigens einmal mit Maske erwischt und das sollte man mit kleinen Kindern wirklich vermeiden, denn sie dachten mein Gesicht schäle sich ab. Ich konnte sie dann aber doch noch beruhigen. Ansonsten ist der einzige Nachteil an Tuchmasken immer ich muss die Brille abnehmen und verpasse somit allen Unsinn um mich herum, der Vorteil ist aber natürlich, das erhöht ungemein den Entspannungsfaktor, weil ich einfach nichts machen kann.

Insgesamt fand ich alle drei Masken sehr gut und zumindest die Chill Out Maske ist für mich ein definitives Nachkaufprodukt. Es lohnt sich Kneipp auch auf diesem Markt eine Chance zu geben, weil die Inhaltsstoffe einfach überzeugen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.bibiswelten.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.