Mittwoch, 28. Oktober 2020

Brandnooz Box September

- Werbung - 

Die neue Brandnooz Box steht schon wieder in den Startlöchern und ich mag euch noch die Version des letzten Monats zeigen, die wieder eine bunte Mischung enthielt.


Fangen wir mit etwas süßem an, den Oreo Bites von Marabou. Ich kenne die Marabou Schokoladen schon lange und esse die meisten Sorten richtig, richtig gern und so ist es auch mit den Oreo Bites, sie sind total lecker und ich glaube, sollte ich sie mal im Laden sehen, wird es schwer daran vorbei zu gehen. Für mich ein absolutes Nachkaufprodukt.


Die vegane Snack Sauce von Homann haben wir dann noch nicht probiert, denn wir mögen zu den meisten Snacks Mayo, oder Ketchup und brauchen da einfach keine vegane Alternative. Ist nicht unser Lebensstil, passt nicht zu uns.


Wo wir dann also gleich beim Thema bleiben können und uns den in der Box enthaltenen Ketchup ansehen. Den Tomato Ketchup von Ketchup Factory haben wir allerdings noch nicht gekostet, denn der Drops macht bei Ketchup keine Unterschiede zwischen den Marken und der Rest von uns isst ohnehin keinen, weshalb eine Packung hier mitunter sehr lange ausreicht.


Eine Kinder Überraschung in der Mädchen-Variante gab es dann auch noch in den Box, absolut nichts neues, ich rege mich jedes Mal auf, dass man das Ü-Ei jetzt gegendert hat und ich hasse die Spielzeuge, die aus Elternsicht allesamt Mist sind. Aber als Kind habe ich sie auch geliebt und so gibt es bei uns ab und an eben auch ein Überraschungsei.


Die Red Bull Cola schmeckt auch noch wie immer und ist alles andere als neu. Kann man kaufen, ich bevorzuge ganz normale Cola und finde diese lediglich ganz ok, aber da sind Geschmäcker nunmal verschieden.


Bei den LU Petit Tendre Original handelt es sich um kleine Küchlein, alle einzeln verpackt und damit für uns ein guter Snack für Hungernotfälle der Kinder.  Die Küchlein sind wirklich lecker, total fluffig und schmeckten hier allen. Selbst kaufen würde ich sie, wegen der riesigen Müllmenge, aber trotzdem eher nicht.


Einen Yes! Protein Riegel gab es dann auch noch in der Box, die Sorte klang mit Erdnuss, Mandel und dunkler Schokolade ganz gut. Der Drops hat sich den natürlich wieder unter den Nagel gerissen und fand ihn ganz lecker. Das war´s aber auch schon. Nachkauf nicht nötig.


Das Vittel Infused Bio fanden die Kinder dafür auch nur ganz ok, hier treffen kalt aufgegossene Früchte auf Mineralwasser und es schmeckt fast wie eine Fruchtschorle. Problem dürfte hier die Sorte gewesen sein, denn Zitrone ist einfach nicht so ihr Geschmack.


Die stückigen Tomaten mit Knoblauch von Oro di Parma kannten wir dann auch schon. Ich mag sie für Soßen wirklich gern, spart den Knoblauch als Gewürz. Für uns ist er hier super dosiert, kaufe ich auch gern.


Das Kilkenny Irish Red Ale ist dann noch unverkostet, weil ich nicht besonders auf Ale stehe und mich darum an dieses noch nicht herangewagt habe.


Die neue Suppe von Erasco ist dann auch noch zu, denn sie hat gleich zwei Mankos, die Portionsgröße ist für uns völlig ungeeignet und die Sorte ist mit Tomate-Mango dann sogar mir etwas zu abgefahren. Zudem esse ich wirklich super ungern Suppen.


Die Finn Crisp Snacks nerven mich dann schon langsam, denn es gab davon bereits einige in der Box. Die Sorte Roasted Peppers & Chipotle ist aber nunmal genau mein Ding und so wurden sie dann auch aufgegessen. Mit etwas Dip dazu fand ich sie wirklich super, ohne waren sie nicht ganz mein Fall.


Die Bahlsen ohne Gleichen Kekse in der Sorte Bratapfel sprachen mich dann zunächst gar nicht an, weil ich mir das einfach schwer vorstellen konnte. Den ersten Keks fand ich dann auch arg künstlich, aber schon beim zweiten hatte ich mich dran gewöhnt und befinde sie am Ende für richtig lecker und so waren sie dann leider auch schnell leer.


Der Jack Link Beef Bar Original war dann, wie man es von dieser Marke kennt, wirklich super lecker und schmeckte sogar dem Drops, der bisher nie für Trockenfleisch zu begeistern war, aber natürlich alles probieren muss, was Mama isst. Einzig die Füllmenge finde ich bei diesen Trockenfleisch Sachen immer schwierig, denn selbst als Snack ist mir das zu wenig.


Der Inhalt ist also, wie schon vorab angekündigt, bunt gemischt mit vielen Sachen die hier gut ankamen, aber auch einigen Ausfällen und leider auch ein paar Produkten die fernab von neu sind. Trotzdem wird die neue Box hier schon sehnlichst erwartet.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.bibiswelten.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.