Mittwoch, 4. November 2020

Brandnooz Genuss Box Oktober

 - Werbung -


Die neue Genuss Box ist im Anmarsch und ich mag euch noch die Variante aus dem Oktober zeigen, von der aber zugegebenermaßen viele Produkte nicht unseren Geschmack trafen und darum unverkostet blieben. Was wir verkostet haben mag ich aber trotzdem vorstellen.


Das Highlight der Kinder war das Gepuffte Zeug von Rebelicious. Erinnert an Smacks, hat aber bessere Inhaltsstoffe und weniger Zucker. Ich finde die Idee gut, halte das Ganze aber trotzdem für keine ausgewogene Mahlzeit, darum kaufe ich diese Art Cerealien nie und die Kinder freuen sich, wenn sie über Boxen dann und wann damit versorgt werden. Die beiden Großen waren sich einig, dass das Gepuffte Zeug super schmeckt und ich es ruhig mal selbst kaufen könnte.


Wenig überzeugt hat, wie ich schon beim Namen vermutete, der Rote Beete-Ingwer Saft vom Saftwerk. Die Firma macht generell gute Säfte und die Kombi ist auch wirklich aussergewöhnlich, aber eben auch wenig lecker, sagen die kleinen Tester. Da hilft es auch nichts, dass es sicher sehr gesund ist.


Beim YogiTea haben wir die Sorte Minzige Chlorella erwischt und mir sagt schon der Name, dass das ein Griff ins Klo ist, denn auf Grund des Stillens kann ich keinen Minztee trinken und mal ehrlich Minze und Alge, nee, das mag ich nichtmal probieren.


Das Salted Caramel Spice von mykraut spricht mich da schon deutlich mehr an, aber in den letzten Wochen war kaum Zeit für ausgiebige Mahlzeiten und exotische Gewürze, also ist auch dieses bisher unverkostet geblieben, was aber sicher nachgeholt wird.


Koko Original hatten wir schon Mal in der Box und waren damals schon wenig begeistert, ihr wisst, wir bleiben bei Milch, weil für uns da nichts dran kommt. So blieb auch diese Packung verschlossen.


Auch den Eden Soup Quicky kannten wir schon aus der Box, wenngleich die Sorte Rote Beete, Apfel und Zimt neu ist und wirklich spannend klingt. Wir brauchen aber eigentlich nie nur eine Suppe, also wurde diese für den absoluten Notfall gebunkert.


Von Purya! gab es zwei Protein Drinks. Von solchem Zeug halte ich generell nichts und werde sie darum auch nicht verkosten.


Der Seeberger Nuss-Oliven-Mix sieht auf der Packung wirklich ganz gut aus, aber bei uns mag einfach niemand Oliven, so dass er hier Verschwendung wäre und weitergegeben wurde.


Bleibt zum Schluss noch der Rawbite Cocoa, einer dieser weichen Riegel aus Datteln und Nüssen. Schmeckt für mich nicht wirklich anders als die Riegel anderer Firmen und ich kann mich dafür auch nicht begeistern. Die Kinder essen sowas schon mal und fanden diesen auch ganz ok.


Insgesamt also ein bunter Mix, leider wieder mit einigen Wiederholungen bei Firmen und sogar Produkten. Dazu kam dann noch, dass es einfach fast alles nicht unser Geschmack war. Bleiben als Highlights die Cerealien und das Gewürz und damit freuen wir uns auf die nächste Box, kann ja quasi nur besser werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.bibiswelten.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.