Mittwoch, 3. März 2021

Brandnooz Genuss Box Februar

 - Werbung - 

Die neue Genuss Box soll morgen schon wieder bei mir ankommen, Zeit euch hier noch die aus dem letzten Monat zu zeigen, die leider nicht so besonders unser Fall war und darum zum großen Teil noch umverkostet ist.

Von Hannasaki gab es einen Fruit Fennel Tea, also einen Fenchel-Früchte Tee. Allein der Gedanke an Fencheltee löst bei mir einen Brechreiz aus, so dass wir diesen weiter geben werden.

Den eat Performance Kakao-Mandel Cookie hatte die Räubertochter mit in ihrer Lunchbox im Krankenhaus und fand ihn lecker. Das er nur aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht hat sie dabei gar nicht gemerkt.

Die Bio Mini Knusperschnitten von Freche Freunde mit Kokos und Multikorn waren das Produkt auf welches sich die Kinder sofort gestürzt haben. Leider konnte aber niemand dem wir sie bisher anboten diesen Schnitten viel abgewinnen, was ich sehr schade finde, denn das kenne ich sonst von Freche Freunde so gar nicht und die Enttäuschung bei den Kindern war entsprechend groß.

Von Nature Valley gab es die neuen Nut Butter Riegel in der Sorte Kakao Haselnuss und da ich die Produkte sonst sehr gern mag war ich auf diese Riegel wirklich gespannt. Sie sind jedoch dermaßen süß, dass ich danach sofort etwas trinken muss und mehr als einer würde für mich gar nicht gehen. Dabei stehe ich sonst voll auf süße Dinge, schade. Zum Nachkaufen ist das dann wohl eher doch nichts.

Die Fruchtgummi-Schmetterlinge von Beauty Sweeties müssen wohl ein echter Ladenhüter sein, so oft wie wir sie schon in diversen Boxen hatten. Sie sind auch tatsächlich nur ganz ok, die einzigen Gummiteile die die Kinder nicht sofort verschlingen, ich denke das spricht für sich. Kaufen würden wir sie nicht und Zusatznutzen bei Süßigkeiten brauche ich auch wirklich nicht.

Beim Davert Happy Crunch haben wir die Sorte  Magic Forrest, mit jeder Menge roter Beeren erwischt, das wäre eigentlich perfekt für den Drops zum mit in den Kindergarten nehmen, aber irgendwie ist unsere Müsli-Dose im Lockdown abhanden gekommen. Somit ist dieses Müsli gerade leider noch unverkostet.

English Orange Marmelade ist dann von Chivers noch in der Box und ich finde sie überraschend lecker, wenn es auch sicher nichts für jeden Tag ist und kaufen würde ich vor dem Regal doch eher sowas wie Erdbeere. Trotzdem ist diese Marmelade etwas besonderes, das man zumindest mal probiert haben sollte.

Das gilt für den Coconut Coffee Cappuccino von Dr. Antonio Martins dann leider so gar nicht, denn von diesem Zeug sollte man tunlichst die Hände lassen. Ich trinke normal wirklich alles aus was ich angefangen habe, aber das ging wirklich gar nicht, wie ekliger, schlechter, klumpiger Kaffee. Landete dann leider im Ausguss.

Den Jasberry Reis Mix haben wir dann noch nicht ausprobiert, da wir einfach nicht besonders oft Reis essen, denn mit Kindern ist das meist eine Riesen Sauerei und wir essen auch generell nicht oft Reisgerichte, wenn man dann noch ein offenes Paket hat kann sich so eine Verkostung schon Mal hinziehen.

Yuca Loca Fritten sind Pommes aus Maniok und auch hier haben wir uns noch nicht dran getraut. So richtig weiß ich gar nicht warum, denn eigentlich klingt das total spannend. Ich denke wir werden es wohl in den nächsten Tagen noch nachholen müssen.

Obwohl diese Box also wirklich bunt gemischt war und es einige bekannte Marken gab, die wir sonst gern mögen blieb eigentlich nichts zum Nachkaufen hängen. Schade drum.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.bibiswelten.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.