Donnerstag, 2. Juli 2015

Brandnooz Box Juni

Überraschung, Wundertüte, Lebensmittel
Auch im Juni gab es wieder eine Brandnooz Box, die auf Grund des Poststreiks leider etwas verspätet bei mir eintraf, aber ich bin ja froh, denn uns trifft dieser Streik fast gar nicht und Pakete und Briefe kommen maximal mit etwas Verspätung und nicht wie anderswo gar nicht. Nun aber bei der Hitze schnell zum Inhalt meiner Brandnooz Box.

Enthalten waren Risbellis von reis-fit, leider in der Sorte Sour Cream & Onion. Diese Sorte mag ich zwar bei Chips super gern, aber meine Reiswaffeln mag ich nur süß, da bin ich schnücksch. Da die Karamell Risbellis aber grandios lecker sind vermute ich, dass diese wohl auch nicht schlecht sein werden, wenn man denn herzhafte Reiswaffeln mag. Ich bin mir sicher für meine Tüte wird sich auch ein Abnehmer finden.

Von Allos gab es einen Frucht Pur Riegel 100% in der Sorte Erdbeere. Bitte glaubt nicht, wie ich, hier wäre dann 100% Erdbeere drin, nee, hier wird, wie bei den meisten Fruchtsnacks auch, mit Apfel gepanscht, ist billiger vermute ich. So schmeckt der Riegel dann auch wie 100 andere Riegel nach etwas Apfel und Erdbeere, mit der typisch zähen Fruchtriegel eigenen Konsistenz, die ich nicht mag. Kann mich also nicht begeistern.

Kaffeenade Holunderblüte gibts dieses Mal von der Getränkefront. Es handelt sich hierbei um einen Mix aus Kaffee und Limonade mit Holunderblütengeschmack, finde ich ein super spannendes Produkt, von so einer Kombination habe ich noch nie gehört, hätte es mir auch eher nicht gekauft, aber jetzt freue ich mich umso mehr aufs Ausprobieren.

Von Oettinger gab es Weizen und Zitrone alkoholfrei, die gefühlt 1000. Variante dieses Getränks in der Box. Schmeckt nicht so schlimm, wie ich befürchtet hatte, als ich Oettinger las, haut mich aber auch nicht aus den Socken. Gutes Mittelmaß, kann man kaufen, muss man aber nicht.

Von Oro di Parma gab es gleich 2 Produkte in der Box, stückige Tomaten mit Basilikum und Tomatenmark mit Basilikum. Beide Produkte sind gewohnt lecker und das Basilikum ist auch nicht zu aufdringlich dosiert. Vor allem für mediterrane Gerichte toll zu haben, wobei ich auch einfach normales Tomatenmark nehmen und eine Prise Basilikum ans Essen schmeißen kann, aber seis drum, eine nette Idee. Etwas komisch finde ich nur die winzige 250 ml Packung stückige Tomaten, ich brauche davon für alles was ich so mache immer mehr, muss jetzt erstmal schauen, was ich draus zaubere.

Der Rotkäppchen Fruchtsecco Mango sieht für mich irgendwie schon total sommerlich und lecker aus. Ich bin auch wirklich gespannt ob er so schmeckt, wie ich mir das vorstelle, da ich ja wegen des Stillens auf Alkohol verzichte konnte ich noch nicht probieren, werde das aber am Sonntag, wenn ich Geburtstag habe, mit einem Gläschen nachholen. Steht auf jeden Fall schon kalt und ich freue mich drauf.

Auch von Thomy gab es zwei Produkte, zum einen die Gourmet Remoulade, zum anderen delikatess Mayonnaise. Beide Produkte gibt es schon lange, ich vermute die Glasverpackung ist hier das Neue, schmecken auf jeden Fall beide gut, sowohl pur, wie auch in Salaten, ich nutze die Produkte von Thomy gern.

Von Leibniz gab es die Minis in der Sorte Black ´n White, also dunkle Kakaokekse mit weißer Schokolade obendrauf. Ich hatte mir da so eine schöne Schicht Schokolade vorgestellt, wie auf den großen Schokokeksen auch, das ist hier allerdings leider nicht der Fall. Statt dessen ist die weiße Schokolade nur so dünn aufgetragen, dass man durch sie durchgucken kann und man schmeckt sie auch kaum, schade. Die Kekse sind so ganz lecker, aber mit mehr weißer Schokolade drauf wären sie eben noch besser gewesen.

IChoc, also Bio-Schokolade aus dem Hause Vivani hatte ich noch in der Sorte Choco Cookie in der Box. Diese ist, wie man es von Vivani kennt, in hoher Qualität und auch wirklich ganz lecker, es sind recht viele Keksstückchen drin, aber irgendwie haut sie mich trotzdem nicht aus den Socken, vielleicht auch, weil es ohnehin schon so viele Cookie Schokoladen gibt.

Insgesamt fehlte meiner Box wohl noch ein Produkt, da muss ich mich jetzt erstmal drum kümmern, vieles traf nicht so richtig meinen Geschmack, oder war nicht wirklich neu, aber trotzdem war die Box eine bunte Mischung, die wenig Wünsche bezüglich der Vielfältigkeit offen lässt, nur weiter so Brandnooz und bitte noch etwas mehr Mut zu abgefahreneren neuen Produkten.

Freitag, 26. Juni 2015

Gefro Balance Produkte

Abnehmen, Diät, Stoffwechseloptimierung
Heute möchte ich euch eine neue Produktreihe vorstellen und zwar die Balance Linie von Gefro. Gefro müssten die meisten bereits kennen, ist die Firma doch bereits seit Jahren eine Institution auf dem Makt der Fertigsuppen und -Soßen. Auffallen tuen deren Produkte eigentlich hauptsächlich dadurch, dass man sie eben nicht in jedem Supermarkt kaufen kann und sie in Dosen mit mehreren Portionen Inhalt verkauft werden und nicht wie andere Produkte, in Portionstütchen. Ich habe die Produkte von Gefro als sehr hochwertig kennen gelernt und es gibt viele Gefro Produkte, die ich wirklich mag, so dass ich mich wirklich darauf gefreut habe die Balance Linie, durch ein mir zur Verfügung gestelltes Testpaket, kennen zu lernen, denn ein wenig auf die Figur achten, wofür Balance in diesem Fall steht, schadet ja nun nie.

Die Balance Serie umfasst neun Produkte von Suppen, über Salatdressings, bis hin zu Soßenbasis. Bei den drei Suppen Sorten, im Portionsbeutel für eine Tasse Suppe, handelt es sich um die Sorten Taste of Asia, Tom Soja und Gemüse-Lust, da sollte also für jeden Geschmack etwas dabei sein. Dann gibt es noch Tomatensoße & -Suppe, wie auch eine klare Gemüsebrühe. Helle, wie auch dunkle Soße sind im Programm. Die Salat-Dressings gibt es in den Sorten Amore Promodore und Gartenkräuter.

Das Besondere an der Gefro Balance Linie ist, dass sie konsequent stoffwechseloptimiert sein soll. Dazu kann ich jetzt nicht wirklich etwas sagen, aber wenn man sich jetzt nur von diesen Süppchen ernähren will, dann kann ich mir schon vorstellen, dass man schnell mal abnimmt, denn wenn man sich unterwegs so einen Suppenstick aufgießt, dann hat das natürlich viel weniger Kalorien, als wenn man auf einen Burger bei McDonalds hält, oder so. Mein Stoffwechsel fühlt sich nach bzw. bei dem Testen dieser Produkte nicht anders an als sonst, aber wer weiß ob man so eine Optimierung überhaupt mitbekommen würde.

Zusätzlich sind die Produkte noch laktosefrei, glutenfrei und vegetarisch, bzw. sogar vegan, so dass sie wirklich fast jeder verwenden können sollte. Auf geschmacksverstärkende Zusatzstoffe wurde verzichtet.

Kommen wir nun aber zum Wichtigstens, dem Geschmack. Besonders kritisch war ich ja bei den
Tütensuppe, gesund, Suppenstick
kleinen Tütensüppchen, für die Tasse, sowas schmeckt eigentlich immer gleich und ist ziemlich öde, also habe ich gedacht ich bringe das schnell hinter mich und fange damit an. Also Pulver in die Tasse geschüttet und mit heißem Wasser übergossen, Zubereitung abgeschlossen. Ich war gleich schon ziemlich begeistert, denn obwohl die Suppe recht flüssig war, so war sie doch voller Stückchen, das hatte ich so gar nicht erwartet. Nachdem ich dann erst noch den Drops versorgen musste, bevor ich endlich zum Essen kam, war die Suppe dann sogar noch eingedickt und hatte eine tolle Konsistenz und diese vielen lecker aussehenden Stückchen, ich kann das immer noch gar nicht fassen. Auch der Geschmack überzeugte voll und ich mochte vor allem Taste of Asia sehr gern, denn sie hatte so eine angenehme Schärfe und schmeckte einfach toll. Die Gemüse-Lust fand ich dafür ziemlich öde, aber da kann Gefro nichts für, denn auch sie war an sich gut gemacht. Diese Suppensticks finde ich auch ideal um sie Herrn Schatz mit ins Büro zu geben, so hat er was leckeres, warmes für die Mittagspause, das nicht viel Platz wegnimmt in der Brotdose und im Sommer auch nicht schon auf dem Weg schlecht wird.

Sowohl die Tomatensoße & -Suppe, wie auch die klare Gemüsebrühe habe ich nicht pur probiert, sondern wie immer, wenn ich solche Produkte nutze, um andere Gerichte zu würzen. Beide Produkte machten sich dabei ganz gut, waren aber auch nicht besser, oder schlechter als andere Produkte, wenngleich es natürlich parktisch ist, dass man durch die Zugabe gleich etwas für seinen Stoffwechsel tut.

Von diesen Pulvern für helle und dunkle Soßen bin ich generell leider kein großer Fan und werde diese somit ungeöffnet weitergeben, denn ich mache meine Soßen lieber von Grund auf selbst. Ich finde man schmeckt es einfach immer, wenn da mit Pülverchen nachgeholfen wird, somit sind das leider keine Produkte für mich. Hätte ich etwas mehr Zeit, als eine Woche, gehabt um mich durch das ganze Balance Sortiment zu kochen, so hätte ich vielleicht auch mit diesen Soßen noch versucht etwas zu zaubern, so war das eben nicht mehr drin.

Tomatendressing, Salatdressing
Die Salatdressings finde ich dann aber wieder irre praktisch, denn hier nutze ich fast immer Tütchen und Fläschchen, denn ich muss ja zugeben, wenn ich keine aufs Gramm genaue Anleitung habe bin ich einfach zu doof ein anständiges Salatdressing zu machen, die schmecken bei mir einfach immer nicht. Die Gefro Balance Produkte können mich hier jedoch beide nicht richtig überzeugen, denn ein Dressing muss für mich schon etwas Bums haben und dem Salat den Geschmack aufdrücken und das tun diese Dressings leider so gar nicht. Das Amore Promodore Dressing geht sogar auf einem Mozzarella unter und der hat ja nun wirklich kaum Eigengeschmack. Schade, aber die Produkte sind damit so gar nichts für mich, Stoffwechseloptimierung hin, oder her.

Insgesamt ist mein Fazit also durchwachsen, es gibt in dieser Reihe ganz tolle Produkte, wie die Suppensticks, ganz ordentliche Basics und leider auch Reinfälle, wie die Salatdressings. Es ist also wie so oft, einiges kann man gut nachkaufen, vor allem, wenn man seinen Stoffwechsel optimieren will, denn einen Versuch das mit diesen Produkten zu tun ist es wohl wert, anderes muss man nicht haben. Aber genau dafür sind solche Reihen ja meist konzipiert, dass eben jeder ein Produkt finden kann, was er mag, mir kann ja auch nicht alles schmecken.


Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Freitag, 12. Juni 2015

Maggi - Sauce für Currywurst

Maggi hatte uns Bloggern ein Überraschungspäckchen angekündigt, mit einer tollen Neuheit für den Sommer und ich war wirklich super gespannt, was es sein würde. Als das Paket dann ankam, kam es mit etwas Ernüchterung, denn man hatte unsere alte Adresse genommen und ich musste fast 7 Euro Nachsendegebühren zahlen, soviel hätte mich die Flasche der neuen Sauce für Currywurst wohl im Laden nicht gekostet, aber was solls, war ja nun ohnehin nicht mehr zu ändern.

Die Sauce, aus der 500 ml Flasche, kam dann auch gleich am nächsten Tag, beim Grillen, zum Einsatz, denn da gibt es auch immer Bratwurst bei uns. Herr Schatz isst nämlich ziemlich gern Bratwurst, auch wenn ich das nicht so ganz nachvollziehen kann, ich finde Wurst eher öde und ohne Sauce, so wie bei ihm, ginge die bei mir gar nicht. Zum Probieren der Sauce für Currywurst habe ich mir dann also auch eine Wurst bei Herrn Schatz erschnorrt und sie gleich mal reichlich mit Sauce bedeckt, denn man braucht ja schon Imbissbudenfeeling dafür. Übrigens ist diese Sauce, wenn ich das richtig sehe, sogar vegetarisch.

Erwartet habe ich von der Sauce für Currywurst übrigens gar nicht viel. Sie roch wie Currysauce und ich stellte mir den Geschmack eher so wie bei Hela Curry Gewürzketchup vor, als bei einer richtigen Currysauce aus dem Imbiss. Für mehr Imbissfeeling kann man die Sauce übrigens auch warm machen und verzehren, darauf haben wir jedoch bisher verzichtet, weil es am Grill keine Mikrowelle gibt.

Der Geschmack war dann aber sowas von eine positive Überraschung, die Sauce schmeckt wirklich wie eine gute Currywurst Sauce vom Imbiss und ich kenne sogar ein paar Pommesbuden, die könnten sich von dieser Sauce eine Scheibe abschneiden, bzw. sollten lieber auf diese Sauce umstellen. So lecker, ich bin wirklich begeistert und gar nicht mehr traurig über die hohen Nachsendegebühren, denn ich hätte diese Sauce wohl nie kennengelernt, wenn Maggi sie mir nicht zugeschickt hätte. Sie ist lecker tomatig und schön scharf, aber im perfekten Maß, so dass auch Herr Schatz sie noch essen kann, wunderbar.

Maggi - Sauce für Currywurst

Auch Herr Schatz, der sonst gegrilltes nur mit dem oben erwähnten Gewürzketchup isst, war von der Sauce total angetan und meinte die müssten wir jetzt aber immer im Kühlschrank haben, wenn er mal Bock auf eine Currywurst hätte wäre eine frisch gegrillte Wurst mit dieser Sauce besser als vieles, was man hier im Imbiss bekommt und der Mann kennt sich mit Imbissen wirklich aus.

Also von uns eine ganz klare Kaufempfehlung für diese Sauce.


Donnerstag, 11. Juni 2015

Brandnooz Glanz Box

Putzmittel, Beauty, Überraschungsbox, Wundertüte
Heute kam die prall gefüllte Glanz Box, von Brandnooz, bei mir an und nachdem die letzte eher ein Reinfall war, war ich wirklich gespannt, ob Brandnooz aus seinen Fehlern gelernt hatte und das Gewicht der Box ließ mich auch gleich gutes hoffen.

Enthalten in der Box waren die folgenden Produkte:

Regina Riesenroller, also eine riesige Rolle Küchenpapier, dürfte das Produkt sein, das gleich ins Auge fällt und das mir auch als erstes in der Box ins Auge fiel, weil es einfach den meisten Platz in Anspruch nahm. Ich finde es eher mäßig gut, denn es ist eben einfach nur Küchenpapier und das kennt jeder. Aufbrauchen werden wir es wohl, aber ob eine Rolle mit 80 Blatt Küchenpapier jetzt so eine riesen Neuerung ist, dass ich sie in der Box brauchen würde, ich weiß ja nicht.

Das zweite eher große Produkt in der Box ist ein Creme Bad von Balea, in der Sorte Olive & Kastanienmilch, dass ich nicht gebrauchen kann, weil wir gar keine Wanne haben. Zudem ist es noch so, dass es auf mich nicht wirklich wie ein Sommerbad wirkt. Ich glaube es ist auch nicht neu und so finde ich es eher lahm.

Ein weiteres Balea Produkt, hier hätte ich auch mal eine andere Marke vorgezogen, war die Creme-Öl Dusche mit einem Hauch von Vanille, als Geruch. Klingt gut, riecht auch gut, ist aber leider auch nichts neues, mich tröstet hier etwas, dass die Creme-Öl Duschen von Balea wenigstens toll pflegen und ich sie generell mag, wird also auch aufgebraucht werden.

Swirl hat Anti-Geruch Müllbeutel zur Box hinzugefügt, die ich auch schon kenne. Ich finde diese Beutel ganz nett, allerdings stinkt bei uns selten der Müll so wirklich und selbst wenn es mal so ist, dann bringt man ihn eben runter in die Tonne. Für mich sind diese bedufteten Müllbeutel irgendwie über und ich würde dafür nicht mehr Geld bezahlen, als für normale Müllbeutel. Zudem finde ich den Geruch auch nicht besonders lecker, es riecht schon stark parfümiert und das stört mich fast sogar ein bisschen, wenn ich die Schublade mit den Mülleimern aufziehe.

Von One Drop Only waren gleich zwei Produkte in der Box, die sehr gut zusammenpassen, nämlich Zahncreme Konzentrat und ein Zungenreiniger. Zungenreiniger mag ich nicht und benutze ich auch nicht, das kitzelt mir nämlich viel zu sehr auf der Zunge, geht also bei mir echt gar nicht. Auf das Zahncreme Konzentrat bin ich jedoch wirklich gespannt, da ich die Marke auch gar nicht kenne. Nicht so schön finde ich jedoch, dass auch diese Zahncreme nicht neu zu sein scheint.

Sidolin Streifenfrei Cristal war mein Highlight in der Box, denn das nutze ich schon ewig um Spiegel, Hochglanzoberflächen und Glas zu putzen und wir brauchten dringend noch eine zweite Flasche für den Garten, wo wir auch einen Glastisch haben, diese wollte ich heute kaufen und konnte sie dank der Glanz Box von der Einkaufsliste streichen, das macht Spaß. Wer Sidolin Streifenfrei Cristal nicht kennt sollte es unbedingt einmal ausprobieren, ich finde es toll und bisher kam noch kein anderer Glasreiniger mit diesem mit.

Ein weiteres Produkt, das ich heute hätte kaufen müssen, wäre ein WC-Duft für den Keller gewesen, denn wir haben nächsten Samstag Gäste zum Frühstück, die das WC dort nutzen müssen und ich hasse es, wenn ein WC keinen WC-Stein hat. So habe ich mich über das WC Frisch Kraft-Aktiv in der Sorte Lavendel sehr gefreut. Riecht gut und die Kraft-Aktiv Perlen kenne ich schon, die halten das WC wirklich für längere Zeit frisch und frei von Ablagerungen, gefällt mir gut und ich bin froh, dass ausgerechnet das jetzt das WC für unsere Gäste erfrischt.

Von Schaebens waren auch noch drei Masken in der Box, die Feuchtigkeits Maske, Erdbeer Peeling Maske und Schoko Maske. Alle drei kenne ich schon und finde sie auch ganz gut. Da eine etwa einen Euro kostet stimmt hier das Preis-Leistungs-Verhältnis auf jeden Fall, auch wenn ich für mich etwas hochwertigere Masken vorziehe, oder sogar selbstgemachte. Diese werde ich aber trotzdem aufbrauchen, denn wie bereits gesagt, schlecht sind sie nicht.

Insgesamt ist diese Glanzbox zumindest mal prall gefüllt und abwechslungsreich, ich hätte mir jedoch etwas andere Produkte gewünscht. Vor allem aber hätte ich gern neue Sachen in der Box entdeckt, denn dafür steht für mich die Brandnooz Box und die Produkte die in dieser Box wirklich neu auf dem Markt sind, sind ganz klar in der Unterzahl und das finde ich einfach schade, denn so hat Brandnooz meine Erwartungen an eine Themenbox mal wieder überhaupt nicht erfüllt. Verstehe ich ehrlich gesagt auch gar nicht, gerade jetzt im Frühjahr und auch zum Sommer hin gibt es doch immer so viele neue Haushalts- und Beautyprodukte die man hätte zusammentragen können, das Ergebnis ist einfach nur schade.

Freitag, 5. Juni 2015

Gemeinsam Formschön - Tagebuch

05.06.2015

Da es mir schwer fällt, ohne ein bisschen Vorlauf, spontan ein Tagebuch zu schreiben, trotz 7 Monate altem Baby, beginne ich heute mit meinem Juniprojekt, Gemeinsam FormSchön, an dem auch einige andere Kneipp VIP-Autoren teilnehmen. In dem Projekt geht es um das Hautöl FormSchön, welches ich euch hier schon einmal vorgestellt hatte. Bei mir passte das Öl ganz gut in den Alltag, da ich sowieso gerade dabei bin abzunehmen, denn alein vollbringt das Öl natürlich nichts, da gehört schon ein ganzheitliches Konzept dazu und darum möchte ich euch in diesem Monat, mit diesem Tagebuch, meinen Alltag mit Diät und Öl etwas näher bringen und euch einige Anregungen, vor allem auch aus den 5 Säulen von Kneipp zeigen. Vielleicht mögt ihr ja auch mit einsteigen und mit uns VIP-Autoren gemeinsam FormSchön werden. Zu den aktuellen Temperaturen passt eine Abnahme und Umfangsverringerung ja schonmal sehr gut. Mehr dazu wird es den ganzen Monat in diesem Beitrag geben, also behaltet ihn im Auge, ich verspreche euch, es lohnt sich.

Freitag, 29. Mai 2015

Brandnooz Box Mai

Lebensmittel, Überraschung, Wundertüte, Abo
Pünktlich zum Ende des Monats trudelte auch die Brandnooz Box wieder bei mir ein und machte schon beim Anheben einen prall gefüllten Eindruck, war aber auch nicht zu schwer, das finde ich auch immer wichtig, denn dann sind nur Getränke drin und das ist ja auch langweilig. Kommen wir dann jetzt gleich zügig zum Inhalt:

Von Leibniz gab es Pick Up in der neuen Sorte Wild Berry, sehr zu meiner Freude, denn die wollte ich unbedingt probieren, aber für den Produkttest wollte man mich nicht, naja, jetzt habe ich sie hier, die Pick Up auf die ich mich so gefreut hatte, denn die Kombination aus weißer Schokolade und Beeren klingt so gut, bloß wie so oft kommt jetzt das aber, aber leider enttäuscht sie auf ganzer Linie. Dass der beerige Kern flüssig ist finde ich ja noch ganz lustig, dass er aber nach künstlichem Beerenmischmasch schmeckt und ganz furchtbar süß ist nicht so, denn die weiße Schokolade ist ja gerade süß genug, da hätte man mit Beeren so schön gegen steuern können, aber nee, pappsüß der Riegel und nach einem bin ich bedient. Herr Schatz ist auch nicht begeistert, schade, das klang aber auch zu gut.

Knorr hat Tomaten Ketchup zur Box beigesteuert, wow, welch Neuerung, Tomaten Ketchup, sieht aus wie welcher, schmeckt wie welcher, langweilt mich und Unterschiede zu anderen Marken kann ich hier garantiert nicht schmecken, dazu esse ich viel zu selten Ketchup, mag ich nämlich nicht besonders.

Die Erdnuss Flips von Lorenz, in der Sorte Toskana Style, mit dem Geschmack von Tomaten und diversen Gewürzen waren da schon viiieel interessanter. Aromatisierte Flips kannte ich bisher gar nicht, gefallen mir aber ausgesprochen gut, ich kann zwar nicht viele davon essen, aber das liegt wohl eher daran, dass ich generell nicht so ein riesen Flips Fan bin. Ich kann Tomate und Basilikum klar rausschmecken, mit den anderen Kräutern tue ich mich schwer, dazu ein leckerer Erdnussgeschmack, finde ich ideal als Snack, nach dem Grillen zum Beispiel.

Von Bärenmarke gibt es bereits seit dem letzten Jahr einen Eiskaffee, der für ein Fertigprodukt wirklich ganz lecker ist. Mit einer Kugel Eis und ein paar Eiswürfeln mag ich den im Sommer immer gern mal trinken und würde ihn auch immer nachkaufen, man darf nur eben keine Wunder erwarten, mit dem Eiskaffee aus der Gastronomie kommt dieser nicht mit.

Von TriTop hatte ich Himbeer Brause in der Box. Erstmal finde ich es ja sehr spannend, dass ein Hersteller von Getränkesirup nun auch Brause macht. In meiner Vorstellung ist eine solche Brause jedoch furchtbar süß. Diese Brause aber war überraschend gut, lecker erfrischend, gar nicht zu süß und schmeckte voll nach Himbeere, zwar künstlich, aber es bleibt eben ein Siruphersteller. Gefällt mir gut und ich will unbedingt noch mehr Sorten ausprobieren.

Beauty-Sweeties Frucht-Konfekt in der Sorte Cranberry war auch noch in der Box. Hat in meinen Augen eine komische Konsistenz und schmeckt auch mehr nach Apfelmus als nach Cranberry. Irgendwie finde ich den Namen auch sonderbar und bin eh kein Fan von diesen pseudo gesunden Süßigkeiten, war also fast klar, dass das keine Liebe wird.

Schneiders Weiße TAP 1, oder auch meine blonde Weiße, war auch noch in meiner Box, ein helles Hefeweißbier, das ich noch aus den Biergärten in Bayern kenne. Sehr lecker, also ich mag es zumindest gern. Herr Schatz auch, er freut sich schon auf die Flasche und hat sie auch gleich kalt gelegt.

Von Hengstenberg gab es noch Balsamico Creme und es gibt einige Sorten, die hätte ich wirklich cool zum Ausprobieren gefunden, wie Mango Balsamico, ich habe jedoch leider den mit Rosmarin erwischt und weiß jetzt so gar nicht was ich damit tun soll, falls also jemand noch eine Idee für mich haben sollte, so kommentiert sie mir doch gern.

Das letzte Produkt war dann ein alkoholfreier Cocktail von Shatlers. Deren Cocktails finde ich generell ganz ok, in der Box ist jedoch ein Virgin Mojito und auch wenn ich weiß, dass Mojito im Moment ziemlich in ist, so ist das einfach gar kein Getränk für mich und die Dose muss somit leider weitergegeben werden.

Insgesamt also wieder eine bunt gemischte Box mit ein paar nicht ganz so neuen, aber insgesamt doch netten Produkten, hat mir gut gefallen und eine ähnliche Box nehme ich auch nächsten Monat gern wieder.

Mittwoch, 20. Mai 2015

Patros für Grill & Ofen

Paprika & Chili; Mediterrane Kräuter & Knoblauch; Schafskäse; Grillen
Von Patros gibt es etwas neues im Käseregal und das freut mich, weil ich sowohl Patros, wie auch Käse generell liebe. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass mir die beiden neuen Sorten des Grill & Ofen Käses zum Testen zur Verfügung gestellt wurden. Patros schmeckt einfach so viel besser als alle anderen Schafskäsesorten, die ich bisher probiert habe, so dass wir treue Käufer sind und gerade im Sommer zum Grillen gehört Patros für uns einfach dazu, egal ob im Beilagensalat, oder als Füllung von gegrillten Pilzen.

Patros einfach nur so grillen, mit einigen Gewürzen, haben wir auch schon gemacht, allerdings eher selten. Einen solchen Grillkäse gibt es nun aber fertig gewürzt von Patros, in den Sorten Paprika & Chili und Mediterrane Kräuter & Koblauch. Beide Sorten kommen eingeschweißt mit passender Aluschale, die man zur Zubereitung benötigt, zu einem und können damit ganz einfach auf den Grill geworfen werden. Die Käse können natürlich auch im Ofen zubereitet werden, wie der Name schon sagt, aber wer macht im Sommer schon den Ofen statt dem Grill an, wir auf jeden Fall nicht und so habe ich natürlich auch den Käse nur vom Grill probiert. In einer Packung sind übrigens 150 g Käse enthalten.

Die Zubereitung ist, wie ich schon andeutete denkbar einfach, Käse aus der Verpackung, in die Schale und ab auf den Grill, warten, essen. Das gefällt mir schonmal ziemlich gut. Die beiden Sorten sehen auch toll aus, man erkennt eine dicke Gewürzschicht und mir läuft beim Gedanken daran schon das Wasser im Munde zusammen. Entsprechend ungeduldig war ich auch, bis die Käse endlich fertig vom Grill kamen.

Paprika & Chili; Mediterrane Kräuter & Knoblauch; Schafskäse; Grillen; Weber Grill


Ich probierte zunächst die Sorte Paprika & Chili, weil Herr Schatz keine scharfen Sachen isst. Irgendwie schmeckte die Sorte für mich mehr nach Tomate, als nach Paprika und hätte mir keiner gesagt was auf der Packung steht ich hätte nur gedacht, Tomatenschafskäse, wie nett. Denn neben der Paprika, die nur ein wenig im Geschmack vorkam, fehlte mir die Schärfe, die ich bei einer Sorte mit Chili erwarten würde, leider gänzlich. Man schmeckt zwar noch etwas von dem leckeren Schafskäse, aber der konnte meine Enttäuschung auch nicht mehr abwenden, denn wenn Chili auf der Packung steht will ich auch was scharfes haben und keine laffe Einheitswürzung und wieso schmecke ich überhaupt Tomate, die ja gar nicht drin sein sollte. Naja, schade, das wird wohl nix mit mir und Paprika & Chili, also schiele ich schon langsam auf die Schale von Herrn Schatz, vielleicht bekomme ich da ja noch etwas ab.

Herr Schatz nimmt von seiner Schale mit mediterranen Kräutern und Knoblauch genau einen Bissen und sagt dann folgendes: Bäh, das esse ich nicht. Super, mehr Käse also für mich. Ich stelle jedoch auch schon beim ersten Bissen fest, was er hat, denn mediterrane Kräuter und Knoblauch hat all das an Würze, was Paprika & Chili fehlt, dieser Käse war in unseren Augen völlig überwürzt, es war uns unmöglich überhaupt noch irgendwas von dem leckeren Schafskäse schmecken zu können, man hätte auch Pappe mit der Würzmischung nehmen können, ich hätte wohl ausser bei der Konsistenz keinen Unterschied bemerkt. Ganz schlimm, geht für uns auch gar nicht.

Insgesamt haben die Patros für Grill & Ofen uns also leider auf ganzer Linie enttäuscht und werden auch ganz sicher nicht nachgekauft, der eine Käse völlig unterwürzt, der andere überwürzt, das können viele andere Grillkäsehersteller besser, da hilft es auch nicht mehr, dass der Käse gegrillt eine wirklich leckere Konsistenz hat und nicht quietscht beim Essen, was man oft bei anderem Grillkäse hat.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...