Freitag, 19. Dezember 2014

Müller Fruchtbuttermilch Wintersorten

schwarze Johannisbeere & Orange Sanddorn
Müller hat endlich mal limitierte Editionen nicht nur bei der Müllermilch, sondern jetzt neu auch bei der Fruchtbuttermilch und die Winteredition finde ich zumindest schonmal richtig niedlich aufgemacht, die Flaschen haben kleine Schals um und die Früchte die darauf abgebildet sind haben zum Teil Skibrillen und Mützchen auf. Auch die Sorten klingen mit schwarze Johannisbeere und Orange Sanddorn lecker, wenn auch so überhaupt nicht winterlich. Aber gut, ausser dem Bratapfel fallen mir auch nicht so viele winterliche Früchte ein, ich kann da also das Dilemma von Müller verstehen.

Beide Sorten Fruchtbuttermilch enthalten maximal 1 % Fett und 14 % Fruchtzubereitung. Neben Buttermilch tauchen jedoch auch Zucker und Aroma in der Zutatenliste auf, was mir zwar bekannt, aber doch trotzdem nicht so toll ist. Enthalten sind je Flasche 500 g und sie sollen vor Gebrauch geschüttelt werden.

Da Orange Sanddorn nicht so ganz mein Ding ist von der Sorte, das durfte nur mit, weil Limitierte Edition drauf stand, ich Opfer, habe ich meinen Test mit der Sorte schwarze Johannisbeere begonnen. Diese Sorte ist ganz lecker, nicht zu süß, aber das leicht säuerliche, das für mich typisch Johannisbeere ist fehlte mir hier gänzlich im Geschmack. Schön erfrischend war die Buttermilch trotzdem, wenn sie mich auch nicht aus den Socken hauen konnte, denn irgendwie war das doch nur so ein ganz normaler Fruchtbuttermilchgeschmack. Schade, das zusammen mit der Tatsache, dass ich an der Sorte wirklich nix winterliches finden kann lässt sie bei mir leider durchfallen.

Bei Orange Sanddorn kann ich ja zumindest irgendwie noch einen Bezug zum Winter herstellen, beide Früchte haben sehr viel Vitamin C, das man im Winter braucht und Orangen gibts ja auch vom Nikolaus, oder dem Christkind. Als ich den Deckel abdrehe riecht es auch gleich lecker nach Citrusfrüchten und das ich den Geruch als lecker empfinde wundert mich, denn ich stehe da ja sonst gar nicht drauf. Der Geschmack kann dann auch sofort überzeugen, schön spritzig, fruchtig und durch den Sanddorn mal wirklich etwas anderes. Ich kann beide Komponenten gut rausschmecken, sie sind jedoch nicht zu aufdringlich, gefällt mir sehr gut und werde ich wohl sogar nochmal nachkaufen. So positive Überraschungen hätte ich gern öfter bei neuen Produkten.

Insgesamt freue ich mich natürlich am Meisten, dass es nun auch von der Fruchtbuttermilch limitierte Editionen gibt, auch wenn mich schwarze Johannisbeere leider nicht überzeugen kann, so ist doch wenigstens Orange Sanddorn empfehlenswert und ein Nachkaufprodukt.

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Brandnooz Box Dezember

Überraschung; Lebensmittel
Heute kam sie, noch vor Weihnachten, an, die Brandnooz Box für den Monat Dezember und die Erfahrung der Vorjahre lehrte mich da bloß nix weihnachtliches zu erwarten, umso überraschter war ich, als ich auf der nett oben drauf befestigten Karte das Motto der Box erspähte: Wohlige Weihnachten. Kurz dachte ich wirklich die hätten dieses Jahr endlich dazu gelernt, als ich die Box jedoch öffnete war diese Hoffnung schnell dahin, denn mich erwartete das Folgende:

Em-eukal Gummidrops, juhu, schon wieder Hustenbonbons von em-eukal, das zweite Mal in drei Monaten und dann wieder gleich 3 Tüten. Wir sind ja wirklich regelmäßig mal erkältet, aber wer ist bitte so oft krank? Ich mag die Drops zwar ganz gerne, sie sind schön klein und leicht hart, das mag ich bei diesen "medizinischen" Fruchtgummis sehr gern, aber sie schmecken eben auch nicht anders, als andere Marken, naja, was solls. Bei den drei Sorten handelt es sich um: Anis-Fenchel, Ingwer-Orange und Eukalyptus-Menthol.

Von Lindt gab es die Hello my name is... Schokolade, gleich 2 Mal in der Sorte Strawberry Cheesecake in der Box, einmal in einem Brandnooz Karton zum weiterverschenken, bzw. gratis Werbung machen für Brandnooz, können sie mal voll vergessen, wenn mir das als volles Produkt in der Box angerechnet wird mache ich doch nicht gratis Werbung mit "abonnier die Box mit kleinem Rabatt", das finde ich schon richtig frech. Hab die Umverpackung also gleich in die Tonne geschmissen. Generell sind die Sorten von Lindt Hello sehr lecker, aber diese Sorte ist zum einen in meinen Augen die lahmste und es gibt so viele neue Sorten und wir kriegen eine die es bereits seit dem Launch der Serie gibt, das finde ich echt traurig.

Von Seeberger gab es persische Pistazien. Nüsse waren ja jetzt wirklich ein paar Boxen mal nicht vorhanden und ich erwische mit den gesalzenen Pistazien auch noch die essbare Sorte, was ist da los. Auf jeden Fall endlich mal ein passendes Produkt zu Weihnachten, wie ich finde, und die Pistazien sind dann auch wie erwartet sehr gut, könnte mir gut vorstellen sie auch nochmal nachzukaufen und ich nehme auch gern gesalzene Pistazien um zu backen.

Das nächste Produkt passte dann auch noch zu wohligen Weihnachten und zwar gab es den Hengstenberg Genießer Rotkohl mit Portwein und Preiselbeeren. Klingt wirklich lecker und dieser fertige Rotkohl aus den Tüten ist immer schön schnell gemacht, wird es bei uns sicher mal geben, ich freu mich drüber.

Das wars dann aber auch schon wieder mit Weihnachten, denn es gab noch 3D Bugles, für mich in der Sorte Paprika Style, einen Mais-Snack, der etwas schmeckt wie aufgerollte Tortilla-Chips, finde ich zumindest. Ist ganz lecker, muss ich aber nicht unbedingt nochmal haben, toll ist nur, dass man die Röllchen gut mit diesen Tortilla-Dips füllen kann, dann hat man wenig Chips und viel Füllung, darauf stehe ich ja voll und finde immer schade, dass auf die Nachos nicht soo viel drauf geht.

Dann sind wir auch schon beim letzten Produkt angelangt, den sauren Fruchtgummi Monstern von hitschler, mit 20 % Fruchtsaft. Wie bei allen Gummiteilen, die mit Fruchtsaft werben, wird mir auch von diesen schlecht. Wirklich sauer sind sie auch nicht, aber trotzdem ganz lecker, wenn auch nix besonderes, oder neues, sowas schaffen andere Hersteller schon seit Jahren.

Insgesamt ist diese Box in meinen Augen ein neuer Tiefpunkt bei Brandnooz, fast nichts darin hat etwas mit wohligen Weihnachten zu tun, einem wird billige Werbung als volles Produkt verkauft und die vorhandenen Produkte sind fast ausschließlich Süßigkeiten, die zum großen Teil nicht mal wirklich neu sind und man bekommt schon wieder Hustenbonbons, dabei haben wir noch von den 100 Packungen Pullmoll im letzten Jahr. Zusammen mit der Preiserhöhung letzten Monat kann ich im Moment wirklich nicht zu einem Abo der Brandnooz Box raten und hoffe, dass das im neuen Jahr endlich mal wieder anders wird, denn früher gab es doch so tolle und bunt gemischte Boxen.

Sonntag, 7. Dezember 2014

Medpex Wohlfühlbox Dezember

Online Apotheke; Überraschung; Wundertüte
Es ist Dezember und wie jedes Jahr gibt es auch dieses Jahr im Dezmeber die neue Wohlfühlbox und ebenfalls, wie jedes Jahr, konnte ich dazu nicht nein sagen und habe zugeschlagen. Bevor es heute Abend noch eine zweite Runde Boxen gibt wollte ich euch kurz den Inhalt zeigen, denn vielleicht mag dann ja der ein, oder andere auch noch bei einer der Boxen zugreifen.

Enthalten sind:

Ein Aromabadekissen in der Sorte Wintermärchen von Sensena Naturkosmetik. Aromabadekissen habe ich noch nie gehört und finde es entsprechend spannend, noch vor wenigen Monaten hätte ich mich ob des Produktes vor Freude überschlagen, jetzt bin ich traurig, weil ich es nicht ausprobieren kann, denn wir haben leider keine Badewanne mehr. Die Packung riecht aber schonmal ganz gut und sieht toll winterlich aus, dafür finde ich sicher schnell einen Abnehmer.

Von Sebamed gibt es dieses Jahr wieder die Limited Edition mit Granatapfel, die es vor, ich glaube, 2 Jahren schonmal gab, damals hatte ich immer nur das Duschgel, was ich sehr mochte, dieses Mal gibt es die Pflege-Lotion. Ich mag den Duft der Granatapfelprodukte sehr, er ist nicht zu aufdringlich und somit auch für Männer benutzbar und die Pflege bei Sebamed ist toll, da kann man sich wirklich nicht beschweren. Ein super Produkt.

Von Choco Nuit gibt es die Minis, die kenne ich bisher nicht, allerdings kenne ich die Trinkschokolade der gleichen Marke und die fand ich überraschend gut und hat mir wirklich geholfen ruhiger einzuschlafen. Hier handelt es sich um kleine Schokoladentäfelchen, die ich sicher mal ausprobieren werde, sollte ich nochmal in die Bedrängnis kommen nicht gut einschlafen zu können, im Moment klappt das allerdings auch ohne Hilfsmittel prima.

Von Baldini gibt es ein Bio Aroma in der Sorte Orange, mit dem man sowohl Speisen aromatisieren kann, wie es in einer Duftlampe abbrennen. Ich werde wohl die Speisenvariante mal ausprobieren, das klingt spannend, denn für die Duftlampe mag ich zum einen Orange nicht so und stehe zum anderen eher auf Wax-Melts.

Von Xylitol gab es das für mich spannendste Produkt in der Wohlfühlbox: Kaugummi in der Sorte Zimt. Die Kaugummis riechen schon beim Öffnen der Packung richtig nach Zimt, das gefällt mir gut. Beim ersten Draufbeißen ist mir der Geschmack jedoch fast zu viel des Guten, Gott sei Dank bleibt er dann aber nicht ganz so stark und ist damit erträglich. Ich finde die Kaugummis zwar etwas klein und nehme immer gleich zwei auf einmal, aber die Zeit in der sie ihren Geschmack behalten ist gut und auch das es neben Zimt keinen komischen Zweitgeschmack gibt gefällt mir, könnte mir gut vorstellen diese Kaugummis nachzukaufen und frage mich gerade was es davon wohl noch für Sorten gibt.

Von Bloxair, ich finde den Namen übrigens echt lustig, gibt es eine kleine Packung Magen-Darm-Kautabletten gegen Blähungen und Koliken. Sowas brauchen wir ehrlich gesagt selten bis nie, aber kommt erstmal in den Arzneimittelschrank, vielleicht sind wir ja doch mal dankbar sowas da zu haben.

Das Cremepaket von Teoxane für nach der Schönheits-OP finde ich dafür in der Box völlig fehl am Platz und kenne auch niemand der die Pröbchen mal brauchen wird, also werden die wohl gleich in der Tonne landen, komische Auswahl in diesem Fall!

Von ThermaCare gibt es eine Wärmeauflage gegen Rückenschmerzen, die sind eigentlich ganz gut, ich habe die in der Schwangerschaft ein paar Mal benutzt um mich wieder bewegen zu können und freue mich nun für den Notfall wieder einen Wärmeumschlag im Haus zu haben, man weiß ja nie, wann man sowas braucht.

Von Sagrotan gibt es 5 desinfizierende Tücher in einer kleinen Tasche, die kann man mit Kind nun wirklich immer gebrauchen und sie sind darum auch gleich mal in der Wickeltasche gelandet. Gerade mit Produkten von Sagrotan kann man wirklich nicht viel falsch machen.

Von Compeed gibt es ein Blasenpflaster, gutes Produkt, kann ich nur weiter empfehlen. Von Salus einen Bachblüten Teebeutel in der Sorte Kraft und Energie, kann ich sicher in den nächsten Tagen mal irgendwann brauchen und von Omnival gibt es 2 Pröbchen einmal 20h immun und 20h arthro norm.

Das war sie, die Box, dieses Mal wie ich finde mit wenigen Produkten die man gar nicht brauchen kann und vielen kleinen Highlights, die Mischung ist wie immer bunt und super und ich kann jedem nur wirklich raten jetzt gleich zuzuschlagen.

And the winner is...

Nachdem ich beim letzten Maggi Gewinnspiel mal etwas neues probiert und die Gewinner im Post genannt hatte, hatte ich leider nicht viele Rückmeldungen der Gewinner, also gibts sie heute wieder ganz normal in einem extra Post, wie ihr es gewohnt seid. Die drei Fond-tastischen Nikolauspakete gehen an:

Christina Punkt
Angelika Heiden
und Tante Trulla

Herzlichen Glückwunsch ihr drei. Lasst mir doch bitte schnellstmöglich eure Adressen an kontakt@bibiswelten.de zukommen, damit ihr noch vor Weihnachten eure Pakete von Maggi bekommt.

Freitag, 5. Dezember 2014

Brandnooz Box November

Überraschung; Box; Lebensmittel
Ratet wer dieses Mal gar nicht so spät dran ist: Ich. Spät dran war aber dafür die Brandnooz Box November, die mich erst im Dezember erreichte und mal ehrlich, sowas ist Mist, wenn ich eine November Box bestelle und bezahle, dann will ich die auch im November haben und das gerade in den Monaten vor Weihnachten bei der Post mal nicht alles so funktioniert sollte man da in meinen Augen einberechnen, denn mal ehrlich, das ist jedes Jahr so und jedes Jahr nimmt es doch wieder irgendwer als Ausrede her und das nervt. Dazu ist die Box ja noch teurer geworden, wegen einer neuen Verpackung, die ich aber um ehrlich zu sein noch beschissener finde als die alte. Es ist immer noch die Holzwolle drin, die einen riesen Dreck macht und die liegt jetzt auch noch oben drauf und man muss sie ganz rausnehmen, so dass man die Scheiße wirklich überall um die Box herum hat, großer Sport.

Gucken wir nun aber mal ob der Inhalt den Aufpreis rechtfertigt:

Zunächst gab es etwas nicht essbares, eine kleine Weihnachts-CD, so kleine Gimmicks finde ich super, sind auch noch nette Lieder drauf und ich höre sie jetzt schon immer beim Plätzchenbacken. Ich finde sowas könnte Brandnooz ruhig öfter machen, denn ich vermute mal der Preis für sowas hält sich in Grenzen und trotzdem habe ich mich sehr darüber gefreut.

Ansonsten war noch Sanella in der Box, juhu, nach der Gourmet- und Backbox noch mehr Margarine, so langsam frage ich mich wieviel Plätzchen ich noch backen soll. Zudem ist Sanella nichts neues und somit für mich auch unpassend in der Box, menno, ich will neue Produkte.

Von Oettinger gab es das Weißbier in alkoholfrei. Wir sind nach wie vor keine großen Freunde alkoholfreien Bieres und erst recht nicht von einer so billigen Plörre wie Oettinger. Ich gebe lieber mehr Geld für Bier aus und habe dafür etwas leckeres, aber naja. Wo es da war hat Herr Schatz sich ihm erbarmt und er fand es für ein Oettinger überraschend lecker, aus den Socken hauen konnte es ihn aber nicht und beim nächsten Mal mag er lieber wieder Erdinger. Ok.

Von Diamant gab es Moussezauber für Milch Mousse Ideen, finde ich so mittelprächtig, wollte ich zwar gern probieren, aber es war ja schonmal ein anderer Moussezauber in der Box, da hätte das nicht schon wieder sein müssen.

Loackers Gran Pasticceria Tortina, die hatte ich ziemlich sicher auch schon einmal in der Box und die ewigen Wiederholungen der Produkte und Produktkategorien nerven mich langsam wirklich an. Die Törtchen sind zwar wirklich ganz lecker, aber fast 2 Euro für 3 Waffelsnacks finde ich dann doch etwas happig und so gut sind sie dann auch wieder nicht.

Viel besser fand ich da das The International Collection Trüffelöl, denn Trüffelöl hatte ich bisher noch nie im Haus, freue mich also entsprechend aufs Ausprobieren und bin gespannt wie es schmeckt. Trüffelöl hatten wir auch bisher noch nie in der Box, geht doch, Brandnooz.

Einen Riegel Rausch Plantagen-Schokolade Trinidad, mit 75 % Kakao, gab es auch noch aus der Box zu befreien und die ist einfach super lecker und schmeckt toll nach Kakao, da waren Herr Schatz und ich uns gleich einig, was dunkle Schokolade angeht sind die Produkte von Rausch aber eigentlich alle sehr gut und echte Nachkaufprodukte.

Dann gab es noch, mal wieder, ein Farmer´s Snack Produkt, in diesem Fall handelte es sich um Ananasrollen, die die fruchtige Variante der Lakritzschnecke sein sollen. Ob dieses Vergleichs guckten Herr Schatz und ich uns nur verwirrt an, fanden die Vorstellung aber komisch und zack lag die Tüte im Schrank. Vielleicht findet sich ja jemand der es mal probieren will, wir sind nicht so richtig scharf drauf, denn wenn ich Ananas will kaufe ich mir lieber eine frische.

Von Teekanne gab es dann noch Tee in der Sorte Heißer Hugo, ich stehe zwar nicht übermäßig auf Hugo, aber trotzdem klingt das ganz lecker und Tee passt gut zur Jahreszeit, bloß leider habe ich noch soviel angefangenen Tee im Schrank, dass ich erstmal die Vorräte lichten muss, bevor ich diesen hier probieren kann.

Das letzte Produkt war dann Maggi Fix Kochgenuss Pur für Spaghetti Bolognese, kenne ich bisher nicht, klingt aber ganz ok, ich finde man kann eine Bolognese auch ohne Probleme mal eben selbst würzen, aber mit diesem Töpfchen spart man sich ja vielleicht die Stunde köcheln lassen, dann wäre das Ganze schon wieder interessanter, wenn es denn schmeckt, denn manchmal haben wir auch Bock auf Bolognese, aber nicht eine Stunde darauf zu warten, dass sie fertig ist.

Die Mischung der Box ist zwar schön bunt, aber fast alles sind Produkte wie man sie entweder schonmal genau so hatte, oder sehr ähnlich, so war in den letzten Boxen eben viel Maggi Fix, Tee, oder alkoholfreies Bier und das reicht so langsam. An sich wäre das Ganze ja nicht schlimm, aber wenn man schon den Preis erhöht finde ich sollte gerade bei der ersten Box etwas mehr kommen, denn mit dem Preis steigen eben auch die Ansprüche.

Freitag, 28. November 2014

Maggi Fonds + Gewinnspiel

Kochen; Winterküche; Hühnerfrikassee; Gewinnspiel
Kennt ihr schon die neuen Fonds von Maggi? Nein? Dann diesen Beitrag lesen und danach im Supermarkt nach den Fonds gucken, denn auch da solltet ihr sie mittlerweile finden können, denn seit dieser Woche gibt es sie auch hier auf dem Land endlich zu kaufen. Nachdem ihr sie links gesehen habt solltet ihr sie im Supermarkt auch gar nicht mehr verfehlen können, denn diese schicke Verpackung prägt sich doch wirklich ein und sieht hochwertig, genau wie lecker aus, ne. Ich finde es besonders toll, dass man die Zutaten sofort in groß auf dem Glas sehen kann, wie auch, dass Konservierungs-, Farbstoffe, künstliche Aromen und Geschmacksverstärker keine Chance haben ins Glas zu kommen.

Den Fond gibt es in den drei gängigen Sorten Gemüse Fond, Geflügel Fond und Rinder Fond. Alle drei perfekt geeignet für die deftige Winterküche, wie ich finde, denn gerade im Winter koche ich gern und viel mit Fonds, egal ob Saucen, Suppen, etc. In einem Glas sind 380 ml enthalten, das ist eine gute Größe, die mir für die meisten Gerichte reicht. Ich bedanke mich bei Maggi für das Bereitstellen der Testprodukte, die natürlich gleich verkostet und für sehr lecker befunden wurden. Wenn ihr jetzt nicht wisst, was man mit den Fonds so machen kann, ich hätte da eine Rezeptidee für euch:

Hühnerfrikassee
Rezept


Zutaten:

500 g Hähnchengeschnetzeltes
2 Packungen Sahneschmelzkäse
1 Dose Champignonscheiben
3 Möhren
1 Dose Erbsen
1 Glas Geflügel Fond
200 ml Sahne
Salz, Pfeffer, Paprikapulver, 2-3 Spritzer Maggi


Zubereitung:

Geschnetzeltes mit Salz, Peffer und Paprikapulver würzen und in einer Pfanne anbraten. Champignons abtropfen und zum Fleisch geben.

Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Brühe mit Sahne in einem Topf aufkochen. Sahneschmelzkäse zufügen und schmelzen lassen. Champignons, Fleisch und Möhren zugeben und etwa 20 Minuten köcheln lassen, Rühren nicht vergessen. Erbsen nach Belieben, ich nehme meist keine ganze Dose, zugeben und mit Maggi abschmecken, dann weitere 15 Minuten kochen lassen.

Als Beilage empfiehlt sich Reis.



In meinem Paket zu den Fonds war zusätzlich noch ein tolles Bratenthermometer von WMF, wie ihr oben auf dem Bild schon sehen konntet, auch etwas, dass man für die Winterküche immer gebrauchen kann, wie ich finde. Jetzt kommt aber die beste Nachricht, denn drei von euch können auch so ein tolles Fonds-Paket von Maggi gewinnen. Wer also auch gern ein solches Paket hätte verrät mir bitte hier per Kommentar, was er mit einem der Fonds gern kochen würde. Unter allen Kommentaren lose ich dann drei Gewinner aus.

Bitte beachtet, das Gewinnspiel geht bis 5.12.2014, so dass ich am Nikolaus Geschenke verteilen, bzw. Gewinner auslosen kann. Die Teilnehmer müssen volljährig sein, oder über die Einverständnis ihrer Eltern verfügen und über eine Versandadresse in Deutschland verfügen. Zudem erklärt ihr euch mit der Teilnahme damit einverstanden, dass ich eure Adresse an Maggi weitergebe, damit diese euch die Gewinne direkt zusenden können.

Viel Glück!

Donnerstag, 27. November 2014

Yves Rocher Bloggerwichteln

Büsche beleuchtet; Weihnachtsdeko; leuchtender Türkranz
Es geht rasant auf Weihnachten zu, zumindest kommt es mir so vor. Heute habe ich die ersten Weihnachtsplätzchen gebacken, Herr Schatz hat den Vorgarten ein wenig weihnachtlich dekoriert und der Weihnachtsmarkt hier im Ort ist sogar schon vorbei.

Nun möchte auch Yves Rocher den Bloggern ein Weihnachtsgeschenk machen, bzw. ermöglicht es Bloggern sich gegenseitig Weihnachtsgeschenke zu machen. Die ganze Aktion fing an mit 10 von Yves Rocher ausgewählten Blogs, die jeweils zwei andere Blogger mit Produkten aus dem Yves Rocher Online Shop, im Wert von 30 Euro, beschenken durften und so weiter. Ich finde die Aktion, dass man eine Überraschung von einem "fremden" Blogger bekommt wirklich prima und freue mich sehr von Marie von dastestexemplar ausgewählt worden zu sein.

Ich wiederrum würde gern Karin von Bienchen bewichteln
und Meike von Momkii.

Wer sich jetzt noch weiter für die Regeln der Aktion interessiert schaut am Besten hier.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...