Donnerstag, 6. September 2018

Brandnooz Genuss Box August

Lebensmittel, Überraschung
- Werbung -

Die neue Genuss Box steht schon wieder in den Startlöchern, die alte ist allerdings bei uns noch fast unverkostet und ich glaube das sagt am Besten aus, wie wir die Box so fanden. Trotzdem möchte ich euch kurz die einzelnen Produkte zeigen.

Von Allos gab es schon wieder, das mittlerweile dritte Mal, Hof-Müsli. Dieses Mal in der am wenigstens ansprechenden Sorte, Urkorn. Hier gibt es Haferflocken, Saaten, Cashewkerne und Cranberrys. Ich muss gestehen, das ist nicht was ich bei Urkorn erwartet hätte. Trotzdem mag ich es gar nicht wirklich probieren, denn selbst die Schokoladenvariante der Hofmüslis schmeckte mir viel zu gesund, wie soll das dann hier erst werden.

Auch Tee von Vahdam kennen wir bereits aus der Box, aber trotzdem hätte mich der Assorted Iced Tea Sampler im Sommer echt begeistert. Dumm nur, dass er nicht in der Box war, weil er im Zoll fest hing und somit erst morgen kommen wird. Gedanklich bin ich aber schon viel mehr bei Kakao, als bei Eistee.

Wenigstens gab es dann aber Saft zum Trinken, mal wieder von der Firma Saftwerk, dieses Mal in der Sorte Traube-Cranberry. Klingt für mich erstmal ziemlich abgefahren, ist dann aber wirklich ganz lecker, wenn auch recht sauer. Der Drops mochte diesen Saft nicht und Herr Schatz wollte aus Angst vor Sodbrennen nach einem Schluck auch lieber nichts mehr.

Die Natura Borealis Wildsammlung, in der Sorte Rauschbeere, ein Fruchtpulver, ist dann noch unverkostet, weil ich nicht so richtig weiß, was ich damit soll. Ich hab halt auch keine Ahnung wie Rauschbeere schmeckt und müsste somit erst die Tüte öffnen um zu erfahren was ich damit machen könnte und hab dann aber wieder Angst, dass mir dazu gar nichts einfällt.

Der Lubs Veggie Riegel, in der schon ekelhaft klingenden Sorte Paprika & Spinat mit Chili war dann auch kein Produkt um das wir uns gerissen hätten. Weil Gemüse drin ist war klar, eins der Kinder muss pobieren und da der Drops nichts scharfes mag, war die Räubertochter schnell als Tester auserkoren. Sie hat dann auch recht zufrieden den ganzen Riegel gemampft und fand ihn wohl ganz gut. Ich hab nur ein Eckchen probiert und hätte mich fast übergeben, ich fand den Geschmack einfach nur schreklich.  Eine Mischung aus süß, herzhaft und scharf.

Von Morite gab es dann noch Rapskernöl, das schmeckt wie Rapsöl eben so schmeckt, kann man kaufen, aber man kann auch jede andere Marke nehmen.

Der Geldermann Classic Sec ist dann wieder unverkostet, denn wir sind beide nicht unbedingt Sekttrinker und so ist die Flasche im Kühlschrank nach hinten gerutscht und liegt dort noch.

Eine MyChipsbox war noch enthalten, in der Sorte Vinegar Karotte. Es handelt sich hierbei um Bio-Kartoffelchips mit Karottenstückchen und Essiggeschmack. Wir mögen keine Essigchips, entsprechend liegen auch diese noch hier, aber ich glaube ich weiß da schon einen Abnehmer.

Das letzte Produkt der Box war dann der Maris Algen Gewürzzauber. Mich schüttelt es ja schon bei dem Gedanken an Algen, denn die gehören zu den wirklich wenigen Sachen die ich so gar nicht mag. Entsprechend bleibt auch diese Packung auf jeden Fall zu und sucht einen Abnehmer.

Insgesamt war die Box zwar bunt gemischt, aber die meisten Firmen waren alte Bekannte und die Produkte trafen einfach so überhaupt nicht unseren Geschmack. Aber so ist das eben schonmal bei Überraschungen, mal gewinnt man und mal verliert man und morgen wird es hoffentlich besser.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.bibiswelten.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.