Donnerstag, 8. November 2018

Kneipp Lippenpflegestifte

- Werbung -

Es gibt etwas ganz neues im Regal für Lippenpflege und zwar die Lippenpflegestifte von Kneipp. Genau, die mit den Badezusätzen, die mir immer mal Produkte sponsern, wie jetzt eben diese Lippenpflegestifte zum Austesten, worüber ich mich wirklich sehr gefreut habe, denn ich liebe seit meiner Jugend Lippenpflegestifte und brauche sie im Winter auch wirklich. Ich benutze sie allerdings seit den Kindern nicht mehr so gern, da die Inhaltsstoffe bei den herkömmlichen Stiften ja nicht so der Burner sind und wenn ich mir die Lippen eincreme wollen die beiden eben auch. Dieses Dilemma löst jetzt Kneipp bei uns mit der Lippenpflege für die ganze Familie.

Als erstes fällt bei den Stiften von Kneipp natürlich die Verpackung auf, sie wirkt etwas öko, in eher
gedeckten Farben, irgendwie erwachsen, vor allem neben dem ganzen quietschbunten Plastikkram, den das Lippenpflegeregal sonst hergibt. Besonders toll ist aber, die Verpackung sieht nicht nur Öko aus, sie ist es auch. Der Karton ist zu 25 % aus Grasanteil und braucht damit viel weniger Wasser in der Herstellung als herkömmlicher Karton und die Hülse ist aus einem Korkgemisch, aus Abfällen bei der Weinkorkenproduktion, die recycelt werden. Die Korkhülse sieht auch wirklich super aus, einziges Manko, sie ist irgendwie klobig in der Hosentasche und rutscht da auch nicht so gut rein wie die Plastikhüllen anderer Produzenten, aber ich glaube nur wenige Frauen haben, wie ich, keine Handtasche für ihren Lippenpflegestift und da ist es dann auch wieder egal.

Die Sorten des Lippenpflegestiftes sind: Winterpflege mit Cupuacu-Nuss und Vanille, Sinnlich mit Holunder und Karité und Hautzart mit Mandel und Candelilla.

Ich konnte schon vom reinen Lesen sofort sagen, was wohl meine Lieblingssorte werden würde, denn ich liebe eigentlich alle Produkte aus der Winterpflege Linie und bisher war die Cupuacu Nuss nie aufdringlich und Lippenpflege mit Vanille ist für mich sowieso prima. Der Geruch überzeugt schon mit einer gewissen Wärme und Vanillenote und so ist er dann auch auf den Lippen, sehr dezent und angenehm im Geruch mit leichter Nuss und etwas stärkerer Vanillenote, ich habe eine neue Lieblingslippenpflege, die alle anderen in den Schatten stellt, aber dazu später mehr.

Auch die Hautzart Variante ist sehr angenehm im Geruch und Geschmack, sehr natürlich, leicht blumig und vergleichbar mit den anderen Mandel/ Mandelblüten Produkten im Kneipp Sortiment. Auch dieser Lippenpflegestift ist farblos, auch wenn der Deckel anderes vermuten ließ, was ich sehr gut finde.

Bei der Sorte Sinnlich ist mir schon der Geruch leider viel zu aufdringlich und der Holunder erinnert mich irgendwie an Schnaps, ich kann ihn leider nichtmal ausprobieren, aber das ist natürlich immer eine Geschmacksfrage, ich habe diesen dann weiter gegeben an meine Mutter und diese ist von ihm genauso begeistert wie ich von den anderen beiden Sorten. Auch diese Variante ist farblos.

Einzigartig macht diese Lippenpflege aber natürlich ihr Zusammensetzung aus 100 % natürlichen Inhaltsstoffen und die Formel hat sogar einen nachgewiesenen Depot-Effekt, der die Lippen langanhaltend und intensiv versorgt. Erstmal hielt ich dies natürlich für typisches Werbegeschwafel, musste dann aber schnell, als die Heizperiode anfing und meine Lippen anfingen ganz rau zu werden feststellen, da ist was dran. Ich habe jetzt also wirklich einige Wochen sehr intensiv getestet und muss sagen, meine Lippen fühlen sich allgemein gepflegter an, ich brauche wesentlich weniger Lippenpflegestift als bei anderen Marken und habe auch nicht ständig das Gefühl sie werden noch rauer, statt zu heilen. Ich bin restlos überzeugt und werde auf jeden Fall bei der Lippenpfege von Kneipp bleiben.

Wahnsinns Wirkung, tolle Verpackung und zumindest zweimal einen Duft der mir gefällt, absolute Kaufempfehlung, endlich mal wieder eine Neuerung die man ausprobieren muss.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.bibiswelten.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.