Samstag, 20. Juli 2019

Brandnooz Genuss Box Juli

- Werbung -

Endlich wieder Genuss Box Zeit. Diese war zwar weniger prall gefüllt, als dies sonst schon Mal der Fall ist, dafür aber mit sehr vielen spannenden und hochwertigen Produkten versehen. Trotzdem muss ich gestehen haben wir einige der Produkte auch verschenkt.

Der Likör von Ficken, in der sehr edel anmutenden Flasche klang zwar lecker, wurde aber da wir eigentlich nie Schnaps trinken verschenkt, genauso wie das Wildcorn Popcorn in der Sorte Dragonspice. Ich finde zwar, dass das sehr interessant klingt, die genaue Sortenbezeichnung ist dann aber Ingwer, Pfeffer und Zimt und mit Pfeffer kann ich einfach so gar nichts anfangen. Schmeckte aber wohl ganz gut und war mal wirklich etwas ganz anderes.

Gut schmeckten auch die grünen Oliven, in Olivenöl von Mani Bläuel. Gut, aber irgendwie auch nicht besonders, oder besser als andere Sorten im gleichen Preissegment, kann man also kaufen, muss man aber nicht.

Das Erdbeer Bier von Neuzeller Kloster-Bräu, dessen Geruch mich an Altbier-Bowle erinnert, sollte man allerdings unbedingt probieren, sagen alle Tester, es sieht mit seiner rötlichen Färbung toll aus und schmeckt richtig lecker mit leichter Erdbeer Note und erinnert vom Geschmack wohl auch etwas an die eben genannte Bowle.

Der Gallo Aroma Reis schmeckt wirklich etwas anders, als normaler Standard Reis, ich kann das zwar nicht genauer definieren, aber wirklich total lecker und würde ich so auf jeden Fall nachkaufen. Die genaue Sortenbezeichnung ist hier: duftender italienischer Reis.

Der Eat Performance Riegel in der Sorte Apple Pie wurde dann von der Räubertochter beschlagnahmt und für sehr lecker befunden. Einzig die Portionsgröße erschien uns etwas arg klein.

Der Allos Linsen Aufstrich konnte dann wiederum keine Begeisterung hervorrufen, wie die meisten dieser Aufstriche ist das einfach nicht unser Ding und wir mögen unser Brot klassisch mit Wurst, oder Käse. Wenn man sowas aber mag lohnt sich das Probieren bestimmt, die neue Sorte heisst grüne Linse, Tomate und Karotte.

Das Bavarian Jerky der Firma Drai, ein Beef Jerky mit Rindfleisch aus Bayern, war dann wiederum super lecker, auch wenn hot & spicy hier mal keine Untertreibung ist, denn das war es wirklich. Eins der besten Beef Jerky, die ich je gegessen habe.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.bibiswelten.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.