Samstag, 30. November 2019

Brandnooz Box November

- Werbung -

So wie das Unboxing der Brandnooz Box auf diesem Blog Tradition hat, so hat es mittlerweile auch die Kaki, kurz vor Weihnachten, in der Box. Ich finde das auch wirklich ganz gut, denn ich glaube ohne die Box hätte ich niemals eine Kaki gekauft, dabei lieben die Kinder diese Früchte. Ich finde ja sie schmecken nach gar nichts, aber ernährungstechnisch bin ich auch wirklich ein schlechtes Vorbild.

Das neuste Produkt aus dem Hause Risco, nämlich Milchschokolade mit karamellisiertem Puffreis, trifft da schon viel eher meinen Geschmack und war wirklich super lecker. Leider konnte ich diesen Puffreis im Laden noch nicht erspähen, würde ich aber auf jeden Fall nachkaufen.

Skittles gab es in gefühlten 100 kleinen Paketen in der Box, was mir mit bevorstehendem Kindergeburtstag ganz recht war. Ich kann zwar nichts neues an den Skittles finden, schmecken gut, wie immer, also was solls.

Für den Geburtstag haben wir dann auch die Schokoladenmischung von Dr. Oetker, unter dem Titel Back mich, verwendet und die Mischung aus Kakaosplittern, Schoko-Tröpfchen und Vollmilchschoko in den Shokoladenkuchen gegeben. Das war wirklich lecker und mal etwas anderes. Könnte mir gut vorstellen es nachzukaufen, vor allem auch für andere Gebäcksorten, wo man die verschiedenen Streusel noch besser unterscheiden kann.

Für den Bio D´Tea habe ich bisher noch keinen Abnehmer gefunden. Selbst trinken geht leider nicht, da es sich hier um eine Mischung aus Pfefferminztee und dem Direktsaft schwarzer Johannisbeeren handelt und von Pfefferminze bei mir leider die Milchproduktion zurückgeht, das wollen wir dem Baby ja nicht antun. Klingt aber spannend, wenn es für mich auch eher ein Sommergetränk ist.

Die Buitoni Integrale Eliche sind Vollkornnudeln. Wir steigen bei Nudeln ohnehin immer mehr auf Vollkorn um und diese waren auch wirklich lecker. Ob es wirklich das Markenprodukt sein muss ist aber wohl jedem selbst überlassen, ich brauche es nicht, denn ich schmecke da keine gravierenden Unterschiede.

Von Kölln gab es dann noch Müsliriegel in der passenden Sorte Schoko & Kaffee, also eine Mischung meiner beiden Hauptnahrungsmittel derzeit. Mir persönlich und auch meiner Mittesterin war der Kaffee-Geschmack hier etwas zu intensiv, kann man aber trotzdem essen. Nachkaufen würden wir sie allerdings so nicht.

Im Gegensatz zu der Limited Edition von Red Bull, nämlich Spekulatius-Kirsch. Diesen habe ich natürlich auch testen lassen und er wurde ausnahmslos für sehr lecker und mal etwas anderes empfunden. Meine Tester sagen klare Kaufempfehlung für diese mutige Winter-Edition!

Em-eukal Wildkirsche sind dann von der Sorte her wieder viel weniger gewagt und auch nicht übermäßig lecker, alle werden sie aber wohl trotzem, denn sie helfen gut bei Husten und Halsschmerzen und als neue Tagesmutter rechne ich diesen Winter auf jeden Fall mit dem Schlimmsten.

Das Wasa Delicate Crisp Sesame & Sea Salt ist dafür wieder sehr lecker und etwas ausgefallener im Geschmack. Wir mögen es am Liebsten zu Frischkäse. Den Kindern ist es allerdings zu salzig.

Gut dazu passt auch das Bitburger Premium Kellerbier, das wirklich sehr gut zu trinken und nicht zu herb, oder zu schwer sei, wie sonst oft bei Kellerbier der Fall, sagte mein Biertester.

Zu guter letzt gab es noch eine Bad Reichenhaller Mühle für Salat und Tomate. eigentlich wie gemacht für uns, denn vor allem Tomaten gibt es hier regelmäßig, aber noch haben wir ein anderes Gewürz offen, weshalb die Mühle vorerst zu bleiben muss.

Das war wieder eine tolle, volle und bunt gemischte Box, die sogar einige Nachkaufprodukte für uns bereit hielt. Vor allem von dem Puffreis brauche ich dringend mehr!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.bibiswelten.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.