Sonntag, 22. Dezember 2019

Brandnooz Box Dezember

- Werbung -

Ganz kurz vor Weihnachten kam in den letzten Tagen auch noch die letzte Brandnooz Box des alten Jahres bei uns an und diese war wieder prall gefüllt mit allerlei Leckereien, die man über die Feiertage so brauchen kann.

Von Rotkäppchen gab es den Rubin halbtrocken, einen Rotwein, gleich zweimal in der Box. Die kleinen Flaschen sind perfekt zum Verschenken, vor allem weil ich während der Stillzeit ohnehin nicht trinke. Ich bin sicher, dass wir damit lieben Menschen eine große Freude machen werden.

Choco Crossies gab es auch noch, in der neuen Sorte Crunchy Salted Caramel und das Positive ist, die sind wirklich mal lecker salzig. Das Karamell schmeckt jedoch sehr künstlich und darum ist die ganze Komposition irgendwie nicht besonders lecker, wirklich schade. Hier konnte sich auch der größte Choco Crossies Fan nicht wirklich für diese Sorte erwärmen. Wir bleiben also lieber beim Original.

Der hohes C Bio Orangensaft kam bei den Kindern dafür super an und wurde für sehr lecker befunden und ich teile, nachdem ich zumindest einen Schluck der Flasche erbeuten konnte, ihre Einschätzung. Kann mir gut vorstellen, dass wir diesen nochmal nachkaufen werden, auch wenn ich bei Orangensäften keine großen Unterschiede schmecke.

Red Bull ist dann kein wirklich neues Produkt, schmeckt wie immer und ist nichts für mich.

Auch bei den Airwaves mit Koffein bin ich, wegen der Stillzeit, raus. Waren aber wohl auch nur ganz ok.

Die Mini Marshmallows von Dr. Oetker sahen dann aus wie man sich kleine Marshmallows eben so vorstellt, waren auch sehr lecker, nur die Portionsgröße finde ich hier etwas klein und würde sie deshalb nicht nachkaufen, sondern eher zu den Tüten, mit mehr Inhalt, greifen. Am Produkt selbst gibt es aber nichts auszusetzen.

Die Mousse au Chocolat blanc klingt zwar sehr gut, wir kamen aber bisher nicht dazu sie zu verkosten und werden dies vielleicht über Weihnachten tun. Besonders auffällig finde ich hier die wirklich gelungene Verpackung.

Auf die Bahlsen Ohne Gleichen Kekse, in der Sorte Baileys, hatte ich mich eigentlich sehr gefreut, aber beim Probieren musste ich dann feststellen, dass das doch irgendwie nichts für mich ist. Es ist eigentlich nur ein Schokokeks mit einer penetranten, leicht künstlichen, Alkoholnote und darum hielt die Packung hier wirklich vergleichsweise lange. Brauche ich definitiv nicht nochmal.

Der Essig von Oro, Condimente Bianco Agrodolce, ist dann auch als Geschenk weiter verplant worden, denn wie schon oft an dieser Stelle erwähnt, verwenden wir kaum Essig und dank Brandnooz sind unsere Vorräte riesig. Dieser hier sieht aber toll aus und wird sich darum sicher auch gut verschenken lassen.

Der Scherzkeks war dann mäßig lustig, der Witz ist schon ziemlich alt und ich kannte die Antwort ohne den Keks zu öffnen, der etwas zu penetrant nach Zitrone schmeckte und damit auch nicht wirklich überzeugte, schade. Aber ich bin auch kein großer Fan solcher Sachen.

Die Wrigley´s Extra Mega schmeckten gewohnt gut, aber die einzelnen Verpackungen machen so viel Müll, dass ich solche Produkte lieber gar nicht in der Box hätte.

Der Whey Crisp Bar ist dann wiederum noch nicht verkostet, da bei uns einfach niemand auf diese Nahrungsergänzungsmittel steht. Ich weiß auch gar nicht, was diese immer wieder in der Box machen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es viele Menschen gibt, die diese Produkte ansprechen.

Zuletzt gab es dann noch die neuen Kellogg´s Raw Fruis, Nuts and Oats Riegel, die die Kinder ganz lecker fanden, aber beim nächsten Mal soll ich doch lieber wieder normale Müsliriegel kaufen. Also, wisst ihr Bescheid. Werden hier aber auch nicht schlecht werden, sind nicht ungenießbar und ich habe sowas immer gern für Hunger-Notfälle in der Tasche.

Insgesamt also eine bunt gemischte und vollgepackte Box mit ein paar Produkten die ich wohl ohnehin probiert hätte, aber ohne richtiges Highlight.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.bibiswelten.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.