Mittwoch, 12. Februar 2020

Brandnooz Box Januar

- Werbung -

Endlich kam auch die erste Classic Box des Jahres von Brandnooz bei uns an und diese kam dann auch noch gänzlich ohne Diätprodukte aus, juhu, mein Flehen der letzten Jahre wurde endlich erhört.

Fangen wir mit unserem Highlight an, das sind ganz klar die knusprigen Haferkissen von Kölln, in der Sorte Zimt. Die sind so lecker, dafür braucht man keine Milch und auch keine Frühstückszeit, hier wurde die ganze Tüte in 2 Tagen als Süßigkeit weggesnackt, noch bevor ich überhaupt daran gedacht hatte sie als Müsli zuzubereiten. Kaufen wir auf jeden Fall nach, wenn ich sie im Laden sehe.

Die Produkte von Freche Freunde wittern die Kinder quasi schon und freuten sich entsprechend über die Tüte dieser Firma in der Box. Enthalten war Zwieback in der Sorte Dinkel-Apfel-Fenchel und die Ernüchterung folgte auf dem Fuße, bereits nach ein paar Bissen wollte niemand mehr von dem Zwieback essen und auch Besucherkinder, die sich dafür erwärmen können haben wir bisher nicht gefunden. Also ab und an gibt es sie doch, die nicht so tollen Produkte von Freche Freunde.

Von Cereola gab es dann Keksriegel. Erinnern optisch an Müsliriegel, sind aber definitiv eine Süßigkeit und schmecken richtig lecker. Einziges Manko, sie krümmeln alles voll, ich bevorzuge Kekse die man mit einem Happs essen kann, erst recht mit Kindern.

Von Sprizzeró gab es zwei verschiedene Sorten Sekt in der Dose, beide mit 5,5 % vol. Der Secco Bianco schmeckte mir wirklich sehr gut. Den Secco Rosato hatte ich mir lieblicher und nicht so herb vorgestellt, dieser war eher nicht so mein Ding. Ich bin aber generell kein großer Sekttrinker und würde somit wohl beide nicht nachkaufen.

Pringles Minis Original waren dann auch noch in der Box, also Pringles für den Snack Automaten. Ich bräuchte diese jetzt nicht unbedingt in einem solchen Automaten, aber sie schmecken wie das große Original aus der Rolle, was will man mehr.

Kinder Bueno White liebe ich, muss man auf jeden Fall probieren, bloß neu sind die so gar nicht und gehören darum für mich auch einfach nicht in die Box.

Von Oro d´Italia hatte ich eine Tomatensoße mit Gemüse in der Box und diese kam hier überraschend gut an, alle haben richtig reingehauen und niemand sich über fehlendes Fleisch in der Tomatensoße beschwert. Könnte mir vorstellen sie nochmal für den Vorrat nachzukaufen, falls es mal wirklich schnell gehen muss.

Das Oettinger HanfKiss Straight 4,7 ist ein Vollbier mit dem Aroma von Hanfsamen und hier noch unverkostet, da ich einfach super selten Alkohol trinke und mich diese Mischung auch nicht unbedingt anspricht.

Der Soft Cookie mit Chocolate Chunks machte seinem Namen alle Ehre und war wirklich sehr weich, mir schon zu weich, denn ich finde ein Cookie braucht zumindest eine knusprige Hülle, das fehlte bei diesem gänzlich. Trifft also leider nicht meinen Geschmack.

Für die Hawesta Herings-Filets in Tomaten-Creme gilt das gleiche wie für die Bueno White, kenne ich, mag ich, seit Jahren, gehört darum für mich nicht in die Box. Obwohl diese zumindest eine neue Dose haben.

Der neue Hohes C Bio Rote Früchte Saft ist dafür aber wieder ein voller Erfolg und natürlich lieben ihn vor allem die Kinder, aber auch ich fand ihn super lecker. Haben wir sogar schon nachgekauft und werden wir sicher auch noch öfter tun.

Bio D´Tea hatten wir glaube ich neulich erst in einer anderen Sorte in der Box, aber sei es drum, dieses Mal haben wir die für uns neue Sorte Kamille Rhabarber erwischt. Ich mag keinen Kamillentee und verweigere somit die Verkostung, der Drops findet ihn schrecklich und die Räubertochter sagt er schmeckt nach gar nichts. Also kein Erfolg hier.

Insgesamt eine bunt gemischte Box, perfekt zum Jahresstart, hat mir gut gefallen, auch wenn einige Produkte nichts für uns waren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.bibiswelten.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.