Mittwoch, 18. März 2020

Brandnooz Box Februar

- Werbung -

Die Brandnooz Box ist da und lustigerweise wissen die Kinder schon, dass bei den grünen Classic Boxen meist mehr für sie abfällt und freuen sich darum noch mehr über diese Box. Dieses Mal muss ich aber sagen, dass der Inhalt, links, nur mit sehr wenigen Teilen unseren Geschmack traf, wir haben also sehr viel weitergegeben.

Die TeeFee Produkte haben uns bisher alle nicht so richtig überzeugen können und auch den Trinkzauber hatten wir schon mal in der Box und er kam hier nicht wirklich gut an. Die Kinder trinken ohnehin fast nur Wasser und hin und wieder mal einen Saft, ich wüsste nicht, warum ich sie mit so einem Produkt an süße Getränke gewöhnen sollte.

Der Mumm Jahrgangssekt Rosé Dry ist dann für einen trockenen Sekt wirklich sehr lecker, kann man gut trinken, auch wenn ich sonst nicht zur trockenen Variante greifen würde.

Die Energy Cakes gab es jetzt auch schon öfter in der Box und sind einfach ein Müsliriegel mit Schokolade obendrauf, sie sind ganz lecker, reißen hier aber auch niemanden vom Hocker, gilt genauso auch für die Schoko-Cookie Variante.

Lustigerweise hat mir eine Freundin just mit Eintreffen dieser Box ein Rezept mit Kichererbsen gegeben, so dass wir hier die von Cirio, welche in der Box enthalten waren, sofort ausprobieren konnten. Die Packung fand ich etwas klein, aber sie ließen sich sonst gut verarbeiten und waren auch wirklich lecker. Kann man kaufen, ich fürchte aber jede andere Marke geht genauso gut.

Die em-eukal mit Hanf-Zitrone sind noch unverkostet, ich stehe ja nicht so auf Zitrusfrüchte, Hanf empfinde ich auch als eher bitter und zum Glück hatte ich in letzter Zeit auch keinen Husten, ich verzichte also vorerst.

Genauso unverkostet ist bisher auch das Desperados Mojito, da ich weder Desperados, noch Mojito viel abgewinnen kann fällt es mir schwer mich zum Trinken dieser Kreation durchzuringen.

Die limitierte Edition von Golden Toast in der Sorte Dinkel Hafer-Sandwich empfanden wir dann allerdings als gelungene Abwechslung zu herkömmlichem Toast. Er schmeckte wirklich lecker, egal ob süß, oder herzhaft belegt. Könnte mir gut vorstellen diese Sorte auch nochmal nach zu kaufen.

Die Ovomaltine Crunchy Cream gab es hier schonmal eine ganze Zeit lang regelmäßig und phasenweise liebe ich sie wirklich. Das sie palmölfrei ist finde ich auch super, was will man also mehr, wer sie nicht kennt sollte sie unbedingt probieren.

Von Vitalis gab es dann noch das Super Müli ohne Zuckerzusatz in der Sorte Knusper Pur, aber das Müsli Regal ist dank Brandnooz leider bis zum Bersten gefüllt, so dass dieses dort wohl noch etwas stehen wird, bis es zum Zuge kommt.

Auch zu den Fisherman´s Friend in der Sorte Chocolate Mint Orange kann ich nichts sagen, denn das ist wieder so gar nicht mein Geschmack und darum haben wir die Tüte direkt weiter gegeben.

Insgesamt also eine bunt gemischte Box, leider mit vielen bereits bekannten Produkten und wenig das uns umgehauen hätte, aber vielleicht trifft die nächste ja wieder mehr unseren Geschmack.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.bibiswelten.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.