Montag, 2. März 2020

Brandnooz Genuss Box Februar

- Werbung -

Der Februar ist schon wieder vorbei und bevor in den nächsten Tagen schon die neue Genuss Box hier eintrudelt wollte ich euch noch diese, aus dem letzten Monat, zeigen.

Den Yogi Tea für die Sinne habe ich direkt weiter verschenkt, denn es ist ein Tee, der hauptsächlich aus Zitrusfrüchten besteht und diese sind ja gar nicht mein Ding und das gepaart mit meinem Überangebot an Tee, da muss ich einfach mal vernünftig sein.

Über das Verival Bio Porridge haben wir uns aber sehr gefreut, wir kennen es zwar schon, ich glaube aus dem Adventskalender, aber es war mit Abstand das Lieblings-Porridge hier in letzter Zeit und somit kam eine neue Packung natürlich gerade recht. Es ist wirklich lecker fruchtig, denn die Sorte ist Erdbeer-Chia. Uneingeschränkte Nachkaufempfehlung!

Von Alb-Gold gab es dann Bio Sorghum + Erbse Pasta mit extra hohem Proteingehalt. Aus Proteingehalt mache ich mir nichts, neue Sorten Nudeln probiere ich aber immer gern aus. Nachdem ich Sorghum also gegeoogelt hatte, um festzustellen, dass es sich hierbei um eine Hirsesorte handelt, konnte die Verkostung losgehen. Leider waren die Nudeln allerdings nicht besonders lecker. Schon das Kochwasser hinterließ richtig Flecken und die Nudeln schmeckten irgendwie grisselig, kein schönes Kaugefühl, mögen wir nicht wieder haben.

Ähnlich schlecht abgeschnitten hat auch der eat Performance Riegel, in der Sorte Feige-Banane, von dem ich dachte die Kinder müssten ihn lieben, gerade die Räubertochter mag solche Riegel und dieser hier sollte auf Grund der Sorte auch lecker süß sein. Jeder hat allerdings nur einmal angebissen und den Rest habe ich dann zwei Tage später entsorgt, nachdem wirklich keiner mehr etwas davon essen wollte.

Die Adschika Paste von Feinkost Dittmann ist noch zu, aber ich kann mir gut vorstellen sie in Zukunft zum Würzen von Gerichten zu verwenden und da wir andere Produkte der Firma sehr schätzen, freue ich mich da auch schon drauf.

Die Baileys Chocolate Truffles waren für mich das klare Highlight dieser Box. Obwohl ich den meisten Süßkram mit Baileys einfach nicht mag und darum auch diesem Produkt gegenüber sehr skeptisch war, hatte es mich mit seinem Geschmack sofort überzeugt. Unglaublich lecker!

Die gebratenen Paprika im Glas von Sofko haben wir dann auch noch nicht verkostet, weil ich einfach noch nicht so richtig weiß, was ich mit ihnen anstellen soll. Wenn also jemand eine Idee hat, immer her damit. Pur essen ist eher nichts für uns.

Von Mount Mayon gab es Pili Nuts, mit Kakao aus Ecuador. Die Verpackung ist winzig und gewöhnungsbedürftig, aber die Nüsse so unglaublich lecker und dabei stehe ich sonst eher nicht auf sowas. Diese hier sollte man aber definitiv probiert haben. Aber am Tisch, die Sauerei ist nicht zu unterschätzen.

Von Nusco gab es dann noch einen Protein Aufstrich, bei dem Wort Protein war ich schon wieder leicht genervt, aber die Sorte Karamell-Meersalz klang voll nach meinem Geschmack und ich muss wirklich sagen, dass dieser Aufstrich von Nusco, ohne Zucker und Palmöl, anderen süßen Aufstrichen in nichts nachsteht. Total lecker.

Insgesamt haben wir hier also etwas viel Protein, aber sonst eine wirklich spannende, bunt gemischte Box, die zu meiner Überraschung gleich ein paar richtig tolle Produkte für uns bereit hielt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.bibiswelten.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.