Mittwoch, 29. Juli 2020

Brandnooz Box Juni

Morgen ist endlich Zeit für die Juli Ausgabe der Brandnooz Box, die Kinder warten schon sehnsüchtig, also Zeit euch einen Blick in die sehr süße Juni Ausgabe zu gewähren.

Enthalten war die Sommeredition von Red Bull, in der Sorte Wassermelone. Ich trinke sowas nicht, wegen Stillzeit, habe aber natürlich im Freibad einen Abnehmer dafür finden können und diese Variante wurde als überraschend lecker und schön sommerlich betitelt.

Auf die Oreo Joyfills haben sich dann die Kinder gestürzt, denn die kannten sie bereits und vor allem der Sohn liebt die dunkle Variante der Joyfills. Ich fand ja die Golden Variante, die ich vor der Box nicht kannte noch etwas besser. Bei den Kindern gewinnt jedoch der Klassiker.

Die Yes! Nussriegel haben wir dann noch nicht verkostet, denn in den letzten Boxen gab es einige Riegel die nicht besonders gut ankamen, so dass sich noch niemand an diese heran gewagt hat.

Die Müsli-Würfel von Freche Freunde, in der Sorte Apfel/Kokos konnte dann auch schon das Baby, mit gerade eins und fast ohne Zähne, gut essen und auch der Fünfjährige fand sie noch lecker. Einziges Problem, in der Tüte ist fast nichts drin. Kann man aber für unterwegs gut kaufen.

Cini Minis CrazyCrush hatten wir dann auch noch in der Box, erinnerten mich von aussen ein bisschen an Wheetabix (hießen die so?), schmecken aber wirklich lecker, denn der Zimtkern schmeckt richtig toll zimtig. Der Sohn hat sich hiervon im Urlaub fast die ganze Packung unter den Nagel gerissen und sie schmecken wirklich, egal ob mit, oder ohne Milch.

Die Lavazza Dosen, in den Sorten Espresso und Capuccino waren dann beide sehr lecker, aber auch überraschend ähnlich. Ich hätte mir zwischen den beiden Sorten einen größeren geschmacklichen Unterschied vorgestellt, als nur einen minimal zu schmeckenden.

Die Eco Caps, die der Box ebenfalls beilagen konnten wir in Ermangelung der passenden Maschine nicht ausprobieren.

Der Saft der Granini Selection in der Sorte Ananas war mal etwas anderes, denn ich würde sonst eher nicht auf die Idee kommen Ananassaft zu kaufen. Dieser war jedoch wirklich lecker und fruchtig. Könnte mir gut vorstellen ihn nachzukaufen.

Die Fritt Smoothie Style schmeckten für mich dann wie ganz normale Fritt. Die Sorte Erdbeer-Himbeer ist gewohnt künstlich und lecker, auf Grund des riesen Müllbergs werden wir aber auch weiterhin vom Kauf absehen.

Die Paradies Creme mit Cheesecake-Geschmack ist wohl in Vergessenheit geraten, wo ich sie gerade auf dem Flyer sehe, müssen wir unbedingt noch ausprobieren, liegt aber noch im Schrank.

Als letztes gab es dann noch ein einziges Twix Salted Caramel, wie familienfreundlich, das mir selbst zum Opfer fiel. Ich kannte diese Sorte vorher schon und man darf da einfach nicht zu viel erwarten. Das Salz kann man mehr erahnen, als schmecken, ansonsten ist es eben ein Twix, ganz lecker, aber kein Muss.

Ihr seht also, insgesamt eher eine süße Box, die trotzdem eine bunte Produktauswahl bietet. Diese Art von Boxen kommen hier immer am Besten an, auch wenn wir dieses Mal leider die meisten Produkte schon kannten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.bibiswelten.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.