Montag, 28. Mai 2018

Brandnooz Box April

Morgen kommt die neue Brandnooz Box sagt die Post, zumindest noch, denn in letzter Zeit können die selten ihre angekündigten Termine halten. Aber sei es drum, Zeit euch die April Box genauer vorzustellen.

Enthalten war Wasser, stilles Wasser, von Vilsa. Der Drops bemängelte gleich, dass es keine Kohlensäure mehr habe und wir neues aufgießen sollten und ansonsten hat es geschmeckt wie Wasser eben, kann man kaufen, muss man aber nicht.

Den Carpe Diem Kurkuma Sparkling White Tea habe ich dann, wie empfohlen, eiskalt probiert, half aber auch nicht viel. Schmeckte wie abgestandener Tee mit etwas Kohlensäure und Säure. Nix lecker, nix sparkling, nix mit nachkaufen für uns.

Der Johnnie Walker & Ginger steht noch im Kühlschrank, weil ich einfach keinen finde, der ihn probieren mag. Entweder Whiskey kommt nicht an, oder Ingwer nicht, aber ich gebe nicht auf, irgendwer verkostet ihn schon.

Für das Krombacher Radler naturtrüb hat der Drops dann einen Verkoster gefunden, der hat es seinem Patenonkel gebracht und der konnte ihn einfach nicht damit stehen lassen, auch wenn er lieber ein richtiges Bier gehabt hätte. Fazit: Ganz gut für ein Alster und jetzt bitte ein Bier.

Die Kokosnusschips von Heimatgut hatten wir ja schonmal in der Box und die Sorte Original war beim letzten Mal schon richtig lecker und dieses Mal konnte ich sogar noch jemand anderen dafür begeistern, schmecken also wirklich gut, sollte man unbedingt mal probieren.

Harry Sandwich Kings klingt ja schonmal lustig und auch die Sorte proteinreich konnte mich nicht abschrecken, als Burgerbrot mag ich es zwar nicht, aber mit Käse überbacken, oder vom Grill war es super und auch die Räubertochter konnte es schon prima essen, weil es so schön weich und fluffig war. Kann mir gut vorstellen es mal, statt Toast, zu kaufen.

Lecker war auch das Kölln Müsli Knusper Schoko-Orange, das Müsli diesen Jahres. Es schmeckt ganz herrlich schokoladig mit einer recht starken, künstlichen Orangennote, auf die ich auch hätte verzichten können, Herr Schatz mag diesen Geschmack eher und fand das Müsli ganz toll, aber auch ich konnte mich ganz gut damit arrangieren, auch wenn es nicht meine Lieblingssorte wird.

Die süßen Kronen von Beauty Sweeties hatten wir auch schonmal in der Box, oder im Adventskalender, sind auf jeden Fall nicht neu. Schmecken wie alle Sachen dieser Marke ganz ok, mir wird von zu viel schlecht, im Laden greife ich aber auf jeden Fall nicht dazu.

Genauso wenig neu sind die Müslis von Brandt in den Sorten Kakao + Quinoa und Kernig + Chia. Sie reiten auf der neuen Trendwelle der Pseudogetreide und sind wirklich ganz lecker, wegen mir könnte aber auch einfach normales Müsli auf den Zwiebäcken sein und wenn es dann noch etwas weniger klebrig-süß wäre, wäre es perfekt. So ist es ganz nett für zwischendurch, kaufen würde ich es aber eher nicht.

Die McVities in der Sorte Oat Crunch Milk Chocolate aber schon, denn diese sind super lecker, so wie ich es von Hafergebäck von McVities kenne. Kaufen wir bestimmt mal nach.

Insgesamt also mal wieder eine bunt gemischte Box mit einigen interessanten Produkten, aber auch hier fehlt für uns wieder das abolute Highlight und dazu kommt noch, dass wir einige der Produkte schon kannten, das finde ich auch immer schade.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.bibiswelten.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.